Sorbet aus Wassermelone und Mate

Sorbet Wassermelone Mate
Sorbet aus Wassermelone und Mate

[Sorbat:min:Bat’tiech:u:Matté]
Allgemein ist ja bekannt, dass Mate-Teetrinken eine lange Tradition in Südamerika hat – ganz besonders in Argentinien. Was viele aber nicht wissen ist, dass Mate auch in Syrien und im Libanon sehr beliebt ist. In meiner Familie trinkt man den Tee schon seit ein paar Generationen – und auch heute noch sind alle ganz verrückt danach. Es wird einfach ständig Mate-Tee getrunken. Als ich meiner Mutter von dem neuen Hype-Getränk Club Mate erzählt habe, guckte sie mich nur komisch an. Ich gab ihr ein Glas davon zu trinken – sie hasste es. Der Drink war ihr ganz einfach zu lasch und kraftlos (finde ich nicht). Mate hat mit heißem Wasser aufgegossen einen sehr kräftig herben Geschmack. Aber gemixt mit frischer Wassermelone als Sorbet, war das schon etwas ganz Anderes.

Für alle, die sich für Mate und die Tradition des Mate-Tees im Libanon interessieren, werde ich demnächst auch noch einen ausführlichen Artikel zum traditionellen Tee schreiben.

Jetzt aber zurück zum Sorbet!
Im Libanon gibt es klassische Sorbets aus Wassermelone und Rosen- oder Orangenblütenwasser, die auch wirklich sehr lecker sind. Allerdings wollte ich mal etwas anderes machen. Ich suchte nach einer Zutat, die im Libanon sehr beliebt ist und den Geschmack der Wassermelone gut ergänzt.

Bei einem Telefonat mit meiner Mutter erzählte ich ihr von meinem Vorhaben, ein neues Rezept für ein Sorbet zu finden. Was ich nicht wusste: Sie hatte neben mir auch noch ihre beste Freundin am anderen Apparat, die dann via Lautsprecher sagte, dass sie sich gerade einen Mate-Tee zubereitet. Ich hab mich tierisch erschrocken, da ich nicht wusste, dass sie uns beide auf den „Freisprecher“ gelegt hatte. Naja, das Gute daran: ich hatte die fehlende Zutat, die ich suchte – und das Ergebnis ist dieses wirklich verdammt leckere Sorbet aus Wassermelone und Mate. Geschmacklich sticht die Wassermelone heraus, aber beim Nachgeschmack kommt dann ganz sanft der Mate-Tee zur Geltung.

Rezept

Zutaten für ca. 1 Liter Sorbet:

500 ml Club Mate (Du kannst natürlich auch 300 ml frisch aufgebrühten Mate-Tee nehmen)
100 g Zucker
1 Kg Wassermelone

Zubereitung:

1. Schneide das Fruchtfleich der Wassermelone in Würfel und püriere es mit einem Stabmixer*.
2. Passiere die pürierte Wassermelone durch ein Sieb in eine Schale, bis nur noch die Kerne im Sieb sind.
3. Erhitze die Club Mate in einem Topf auf mittlerer Hitze.
4. Füge dann den Zucker hinzu und rühre alles bis sich der Zucker aufgelöst hat.
5. Lass jetzt den Mate-Drink mit dem Zucker auf hoher Hitze 10 Minuten sieden, bis die Flüssigkeit etwas dickflüssiger wird. (Wer den Mate-Geschmack noch intensiver mag, der lässt das Ganze noch etwas länger sieden.)
6. Nimm den Topf zum Abkühlen vom Herd.
7. Füge nach dem Abkühlen die pürierte Wassermelone hinzu und vermenge alles miteinander.
8. Zum Gefrieren gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:
a. Diese Methode würde ich eher empfehlen: In einer Eismaschine* so lange gefrieren lassen, bis es fast komplett gefroren ist.
b. In einem Behälter in die Tiefkühlung legen und das Sorbet stündlich mit einer Gabel „harken“ – wie in einem Zengarten 😉 – damit die Eiskristalle nicht zu grob werden.

 

*Amazon-Partnerlink

Teilen macht Freude:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*