Tortellini in Joghurtsauce: Shishbarak

tortellini

Shishbarak

[Schieschbarack]

„Kinder, was wollt ihr morgen essen?“
„SHISHBAAARAAAAK“

„Na toll, nicht schon wieder…“

Meine Geschwister und ich lieben einfach diese libanesischen Tortellini in Joghurtsauce. Allen voran mein Bruder Rami. Der würde sich am liebsten täglich davon ernähren. Das war damals so und so ist es auch heute noch.

Vielleicht liegt es daran, dass Badia seit jeher keine gekauften Teigtaschen dafür nimmt, sondern macht alles in Handarbeit. Mittlerweile helfen meine Schwester und ich beim Füllen der Shishbarak-Taschen mit. Und diese Handarbeit schmeckt man einfach.

„Diese Tasche hast du gemacht, Rafik – sie ist hässlich!“

Naja, mittlerweile habe ich den Dreh etwas besser raus. Was ich an der Zubereitung von Shishbarak so liebe, ist die Entschleunigung. Man kann die mit Rinderhack und ganzen Pinienkernen gefüllten Taschen nicht kaufen. Man kann also nicht einfach eine Tüte oder Packung aufreißen und fertig. Man muss sich Zeit nehmen.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum man die Taschen umgangssprachlich auch „Däijnt il Schäjib“ – Öhrchen der Ergrauten nennt. Ich glaube aber nicht, dass irgendjemand bei der Herstellung ergraut ist. 😉
Dieses Gericht verbinde ich immer mit einer großen Portion Quality-Time mit meiner Mutter und meiner Schwester. Wir sitzen dann gemeinsam am Küchentisch und bringen uns auf den neuesten Stand. Die Hände sind beschäftigt, das Smartphone bleibt in der Tasche und jeder ist stolz auf seine individuellen „Däijnän“.

Rezept

Zutaten für ca. 4 Portionen:

Füllung:

  • 200g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 20g Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zimt

Teig:

  • 200g Mehl
  • 100ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Joghurtsauce:

  • 600g Joghurt (3,5%, natur)
  • 450ml Wasser
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zimt
  • 1 TL getrocknete Minze

Zubereitung:

Füllung

  1. Zwiebel hacken und ca. 5 Minuten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in Öl anbraten bis sie leicht Farbe angenommen haben.
  2. Hitze erhöhten und Rinderhack hinzugeben.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken.
  4. Pinienkerne hinzugeben und kurz mit anbraten.
  5. Abkühlen lassen.

Teig

  1. Alle Zutaten miteinander vermengen und 10 Minuten kneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.

Füllen

  1. Rolle den Teig aus und steche mit einem Glas (Durchmesser 5 – 6cm) die runden Formen aus.
  2. Gebe etwa 1 – 1 1/2 TL der Füllung in die Mitte der Teigform und schlage den Teig vorsichtig über die Füllung und drücke die Teigenden zusammen.
  3. Nehme den verschlossenen „Halbmond“ und schlage die eine Seite um deinen Zeigefinger zum anderen Ende und drücke die Enden zusammen. Fertig!
  4. Lege die fertigen Tortellini auf ein trockenes und bemehltes Küchentuch. Bestreue sie noch mit ein wenig Mehl und decke sie ab bis du die Sauce fertig hast.

Schaue dir hier nochmal in Ruhe die Schritte an:

Joghurtsauce

  1. Rühre die Stärke mit dem kalten Wasser zusammen.
  2. Rühre mit einem Schneebesen in einem großen Topf den Jogurt mit dem Stärkewasser zusammen und erhitze das Ganze unter Rühren bis es kurz vorm Kochen ist.
  3. Schalte die Hitze schnell wieder auf die mittlere Stufe und rühre ständig weiter.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken und die Sauce 5 Minuten bei mittlerer Hitze blubbern lassen – dabei mit einem Kochlöffel rühren.
  5. Gebe nun nacheinander vorsichtig die Tortellini hinzu und rühre vorsichtig weiter.
  6. Zerstoße die Knoblauchzehe und gebe sie mit in die Sauce.
  7. Streue die getrocknete Minze in die Sauce und rühre weiter.
  8. Schmecke evtl. nochmal mit Salz und Pfeffer nach.
  9. Nach ca. 20 Minuten sind die Tortellini durch.

Guten Appetit 🙂

 

Teilen macht Freude:

2 Comments on “Tortellini in Joghurtsauce: Shishbarak”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*