Wrap: Roastbeef, Hummus, Zwiebeln, Koriander und Granatapfel

Wrap

Wrap: Roastbeef, Hummus, Zwiebeln, Koriander und Granatapfel

[Aruhß:Roßtoh]

Dieser superbe, unfassbar leckere Wrap ist für mich DAS Feierabend-Essen überhaupt.
Wraps sind ohnehin meine nicht-heimliche Leidenschaft. „Gewickelte Bräute“ haben im Libanon eine lange Tradition und werden täglich verputzt, egal ob zum Frühstück, Mittagessen oder nach Feierabend gemütlich auf der Couch. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und dabei sogar den Kühlschrank aufräumen (Reste verwerten). Ich war schon oft verwundert und zugleich begeistert, was für fantastische Kombinationen spontan entstehen können.

Dieser Deluxe-Wrap ist aber nicht nur einfach ein Kühlschrank auf-Reste greifen-Kühschrank zu-Wrap, sondern ein liebevoll zusammengestellter und durchkomponierter Wrap – das Ergebnis einer langen Evolution von Feierabend-Wraps 😉
Cremiges Hummus erstreckt sich auf dem Fladenbrot und bietet den lieblich angebratenen Zwiebeln ein gemütliches Bett. Dazu gesellen sich ein paar Scheiben frisch aufgeschnittenen Roastbeefs. Nach Feierabend gehe ich noch beim Metzger meines Vertrauens vorbei und lasse mir ein paar Scheiben einpacken. Hummus ist eigentlich ein Dauergast in meinem Kühlschrank 🙂
Zum Hummus, den Zwiebeln und dem Fleisch passt frischer Koriander perfekt dazu. Ich kann gar nicht oft genug sagen, wie sehr ich Koriander liebe. Katzen – Katzenminze; Ich – Koriander …
Und als Tüpfelchen auf dem I – ein paar funkelnde Granatapfelkerne. ich nehme hier die süße Sorte, die säuerliche tut es aber sicher auch 🙂

So, und jetzt entschuldige mich, ich muss mal eben abbeißen – Also … hab‘ nomnom nen schönen nomnomnom … *wink*

 

 

Rezept

Zutaten für 2 Wraps:

  • 2 Fladenbrote
  • 6 Schreiben Roastbeef
  • 1 Zwiebel
  • Hummus (zum Rezept)
  • ein paar Zweige frischer Koriander
  • ein paar (süße) Granatapfelkerne
  • Öl zum Anbraten

Bauanleitung:

  1. Halbiere die geschälte Zwiebel und schneide sie in Scheiben.
  2. Brate die Zwiebeln bei mittlerer Hitze einige Minuten an bis sie gold-braun sind. Lasse die Zwiebeln danach abkühlen.
  3. Bestreiche das Fladenbrot mit Hummus.
  4. Gebe die Zwiebeln auf das Hummus.
  5. Roastbeef drauflegen.
  6. Ein paar kleine Zweige Koriander darauf verteilen.
  7. Zum Schluss kannst du ein paar süße Granatapfelkerne darauf verteilen.
  8. Wickle das Fladenbrot – Fertig 🙂

 

Teilen macht Freude:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*