veganes Schawarma
Home » Veganes Schawarma
| |

Veganes Schawarma

Für alle von euch, die kein Fleisch mehr essen wollen, aber früher Schawarma geliebt haben, sollten jetzt Augen und Ohren spitzen! Ich habe extra für euch ein Rezept für veganes Schawarma entwickelt. Anstatt Fleisch habe ich einfach mal eine Aubergine mit der typischen Marinade massiert und anschließend im Ofen gebacken. Das Ergebnis hat nicht nur vegane Freunde begeistert.

Manchmal ist es wirklich unglaublich einfach für ein berühmtes Gericht eine vegane Alternative zu finden. Um den ultimativen Test zu machen, ob man damit auch “diffiziellere Esser” begeistern kann, habe ich meinem Bruder einen veganen Schawarma Wrap gezaubert und serviert. Das Ergebnis war so eindeutig, dass ich es mir schon ausgerechnet hatte: Er hat es nicht einmal probiert … Banause!

Aber hey, das lag nicht daran, dass er generell keine veganen Speisen mag, sondern einfach, weil da “zu viel Grünzeug drin ist.” Mein Bruder hat seit seiner Kindheit eine ausgeprägte Phobie gegen Rohkost. Nein, nicht wirklich, aber man könnte das denken. Was ihm entgangen ist, kam anderen zugute. Meine Mutter war zum Beispiel super angetan und hat darin einen neuen Lieblings-Wrap gefunden. Und das Beste ist, du kannst das vegane Schawarma in 30 Minuten fertig auf dem Tisch haben.

Während die Aubergine brav im Ofen vor sich hin backt, schnippelst du einfach schnell das Gemüse klein, machst dir die nussige Tahini-Sauce nach diesem Rezept klar und zauberst dir anschließend deinen Wrap – oder du lässt den Wrap offen und hast einen Veganen Schawarma Teller 😉

Wenn du lieber eine andere Sauce verwenden möchtest, kann ich dir übrigens auch sehr das libanesiche Aioli namens “Toum” empfehlen. Keine Sorge, auch wenn es eine Mayo ist, ist da kein Ei drin und braucht auch sonst kein Tier.

veganes Schawarma

Rezept für veganes Schawarma

veganes Schawarma
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 2 Wraps

Zutaten

  • 250 g Aubergine etwa eine Aubergine

Für die Schawarma Marinade

Für den Wrap

  • 2 EL Tahinisauce
  • 1/2 Karotte
  • 1 Tomate
  • 4 Gewürzgurken
  • 1 Handvoll Glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Minze
  • 1/4 Salatgurke
  • 1/2 Rote Zwiebel
  • 2 Fladenbrote

Anleitungen

Für die Schawarma-Aubergine

  • Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Alle Zutaten für die Marinade miteinander vermengen.
  • Aubergine längs in fingerdicke Scheiben schneiden.
  • Auberginenscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Marinade von beiden Seiten einpinseln. Marinade komplett aufbrauchen.
  • Marinierte Aubergine für ca. 20 – 25 Minuten im Backofen backen.

Veganes Schawarma bauen

  • Tahini-Sauce nach Rezept zubereiten.
  • Karotte schälen und in Stifte schneiden. Gurke und Tomate halbieren und in Halbmonde schneiden, Gewürzgurke längs in Scheiben schneiden, Zwiebel in Ringe schneiden. Petersilie und Minze abzupfen.
  • Fladenbrot auslegen und mit den gebackenen Auberginen belegen. Darauf das Gemüse und die Kräuter verteilen und mit Tahini-Sauce beträufeln.
  • Belegtes Fladenbrot einwickeln und als Wrap genießen oder offen als Schawarma-Teller servieren.

Notizen

*Rezept enthält Affilate-Links. 

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Wow das sieht so gut aus! 🙂 Ich als Vegetarierin vermisse durchaus solche Fleisch-Klassiker, würde mich selbst aber nicht an eine Veganisiering herantrauen…also danke für deine Abwandlung!

    1. Hallo Anne,
      vielen lieben Dank 🙂
      Ich freue mich, dass Dir das Rezept gefällt und wünsche Dir viel Spaß beim Kochen und Genießen.

      Liebe Grüße
      Rafik

  2. 5 stars
    Hallo,ich hatte gestern das Rezept nachgemacht.Sehr lecker,dazu gab es noch den Bulgursalat mit Granatapfel.
    Die ganzen Rezepte hören sich klasse an und sehen sehr ansprechend aus.Ich probiere gerne weiter..
    liebe Grüße
    Katrin

    1. Hey Katrin,
      danke dir für dein tolles Feedback. Freue mich riesig, dass es dir geschmeckt hat. 🙂
      Weiterhin viel Spaß beim Stöbern und Genießen.

      Liebe Grüße
      Rafik

  3. Hallo zusammen,
    lege ich die GANZEN Auberginen Scheiben in das Brot? Das erscheint mir gerade zuviel zu sein?…
    Foto wäre toll 🙈

    1. Hallo Diana,

      nicht ganz 😀
      Das Rezept ist ja für zwei Wraps ausgelegt. Verteile also die Auberginenscheiben auf zwei Brote 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*