Sesamkekse Libanesische Keks Kekse Backen
Home » Sesamkekse

Sesamkekse

Spektakulär unspektakulär – so kann man in Kürze diese libanesichen Sesamkekse bezeichnen. Doch einmal mit dem Knuspern angefangen, gibt es so schnell kein Halten mehr. Der nächste Keks lächelt schon ganz entzückend.

Ich muss zugeben, dass ich nicht der passionierteste Bäcker bin. Ich backe ganz gerne mal Kuchen, aber Kekse eher selten. Meistens tatsächlich nur zur Weihnachtszeit. Dann kommen einige Freunde auf ich zu und wollen einen gemütlichen Sonntag mit Kaffee und gemeinsamen Keksebacken unternehmen. Weihnachtliche Popsongs inklusive – “Last christmas I gave you my heart …”

Na, sitzt der Ohrwurm schon? Hahaha!
Okay, dann kommen wir mal zu diesen herrlichen Sesamkeksen aus der Levante. Der Teig geht wirklich super schnell von der Hand. Du musst den Teig nichtmal ausrollen und ausstechen.

Es reicht, wenn du dir immer einen Teil vom Teig zur Kugel formst, diese dann etwas platt drückst und anschließend schön tief in einen ganzes Meer Sesam tunkst. Danach ab damit in den Ofen. Kein hübsch dekorieren, keine Glitzerperlen, zuckersterne oder Schokodrops. Nach ca. 15 Minuten kommen die Kekse frisch aus dem Ofen.

Das Beste? Der Sesam wird im Ofen auf den Keksen richtig schön geröstet und gewinnt enorm an Aroma. Das wirst du nicht nur in deiner ganzen Wohnung riechen, sondern schmeckst es mit jedem Keks aufs Neue.


Sesamkekse Libanesische Keks Kekse Backen
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 25 Sesamkekse

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 120 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker extrafein
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl Mahleb ODER 1 TL Vanilleessenz
  • 2 EL Milch
  • 200 g Sesam

Anleitungen

  • Backofen auf 190 °C vorheizen
  • Butter mit Zucker und Salz cremig schlagen.
  • Ei und Mahleb (ODER Vanilleessenz) hinzugeben und weiter schlagen.
  • Mehl mit Backpulver vermengen und nach und nach einarbeiten.
  • Milch hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten.
  • Sesam in einer Schüssel bereitstellen.
  • Je ein EL Teig entnehmen und zu einer Kugel formen und anschließend mit der Hand flachdrücken. 
  • Den flachen Teigling in den Sesam drücken, sodass die Sesamsamen daran haften bleiben. 
  • Kekse mit der Sesamseite auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen und für ca. 15 Minuten im heißen Ofen backen. 
  • Sesamkekse anschließend abkühlen lassen.

Notizen

*Rezept enthält Affiliate-Links

Du solltest auf jeden Fall auch mal die libanesischen Butterkekse probieren 🙂

Ähnliche Beiträge

9 Kommentare

  1. 5 stars
    Super danke für das wunderschöne einfache schnelle UND köstliche RezeptyWE2

    1. Hallo Pia,

      ich habe zu danken. Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

  2. 5 stars
    Sehr sehr lecker und einfach. 😋
    Habe auf beide Seiten in mit Sesam gemacht und ein bisschen mehr Vanille-Konzentrat und Vanillezucker hinzugefügt (das würde ich nur machen, wenn ihr es sehr süß mögt).

    1. Hey 🙂

      Vielen liebe Dank für dein tolles Feedback – mehr Sesam geht immer 😉

      Liebe Grüße
      Rafik

  3. 4 stars
    Sie Sesamseite kommt wohl nach oben? Die Beschreibung ist da leider nicht sehr präzise! Ich hab es falsch gemacht, aber schmeckt trotzdem 😉

    1. Hey Kitty,

      genau, die Sesamseite nach oben 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

  4. 5 stars
    Hallo Rafik,
    ich habe gestern die Sesamkekse gemacht. Einfach nur köööööööstlich. Sie haben eine hohen Suchtfaktor ;-). Ich habe noch eine Frage: Kann ich den Teig, bevor ich ihn verarbeite, etwas in den Kühlschrank stellen, damit er nicht so klebrig ist oder hast Du einen anderen Tipp für ich?

    Liebe Grüße
    Elke

  5. 5 stars
    Hallo Rafik,
    ich habe die Kekse gestern gemacht. Sie sind köööööööstlich und haben einen hohen Suchtfaktor ;-). Ich habe noch eine Frage: Kann ich den Teig bevor ich ihn verarbeite, in den Kühlschrank stellen, damit er nicht so klebrig ist oder hast Du einen Tipp für mich. Danke.
    Liebe Grüße Elke

    1. Hallo Elke,

      freut mich sehr, dass dir die Kekse so gut schmecken 🙂 Du kannst den Teig natürlich auch zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.

      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*