Wrap: Lachs mit Baba Ghanoush und frittiertem Blumenkohl

wrap

Wrap: Lachs, Baba Ghanoush & frittierter Blumenkohl

[Aruhß:ma:ßamak:babaghanoush:u:arrnabieht]

Leute, wir müssen reden! Es geht um Blumenkohl!
Blumenkohl ist so sexy, wie ein paar eingeschlafener Füße. Nein, nein – ich mag Blumenkohl! Aber… irgendwie hatte das Gemüse nie so wirklich den Star-Status bei mir. Blumenkohl war halt immer da, wenn er da war. Es gab nie ein „YAAAAY, BLUMENKOOOHL“. Obwohl…

Immer wenn es frittiertes Gemüse gab, habe ich mich als erstes über die kleinen baumartigen Teile hergemacht. Ich habe meiner Mutter sogar den Blumenkohl roh weggefressen, bevor sie die Chance hatte, ihn in die Fritteuse zu werfen. Und wenn sie es doch schaffte, dann wickelte ich mir direkt eine Aruhß damit. Okay, ich glaube, ich mag Blumenkohl doch lieber als ich immer dachte.

Kennst du die Sidekicks in Teeniefilmen oder -Serien? Es sind die Nebenfiguren, die zwar da sind, aber unfairerweise nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie eigentlich verdient hätten. Und dann? Dann kommt ein Monster und futtert sie weg. Und was passiert dann? Die Protagonisten heulen herum – und die Zuschauer mit ihnen. Ja! Erst letztens ist diese Phänomen in der Serie „Stranger Things“ passiert. Barb wurde gefressen (ich hoffe, ich habe jetzt niemanden gespoilert…) – und später heulen alle herum und wissen ihre Person erst richtig zu schätzen. Was wären denn schon die Hauptfiguren, wenn es die Sidekicks nicht gäbe? Nebenfiguren sind die wahren Geschmacksbringer! So auch in diesem leckeren Wrap!

Baba Ghanoush? – Megastar!
Lachs? – Everybodys Darling!
Blumenkohl? … … … (*Geräusch zirpender Grillen*)

Tja! Ohne den frittierten Blumenkohl wäre dieser Wrap lecker, keine Frage. Aber erst der frittierte Blumenkohl mit seinem kräftigen Aroma von äh – Kohl –  und seinen Röstaromen, macht diesen Wrap zum absoluten Blockbuster!

Pressestimmen*:

  • „5 Stars – Fantastico“ – Si ne Ma
  • „10/10 – Mui Bueno“ – Kino Mino Weekly
  • „Boah is dat geil!“ – Duisburger Ratsblatt

Naja, was ich eigentlich sagen möchte: Leute, probiert diesen Wrap! Blumenkohl mit Baba Ghanoush und gebratenem Lachs, dazu ein wenig Petersilie und ein Spritzer Zitrone – oooh Habibi!

*Pressestimmen könnten unter Umstanden erfunden sein.

 

Rezept

Zutaten für 4 Wraps

  • 4 libanesische Fladenbrote
  • 1 Stück Lachsfilet (ca. 250g)
  • 1/2 Blumenkohl
  • Baba Ghanoush (zum Rezept)
  • Handvoll Petersilie
  • etwas Zitronensaft
  • Öl zum Frittieren

Bauanleitung:

  1. Bereite Baba Ghanoush nach Rezept zu.
  2. Zerrupfe den Blumenkohl und frittiere die Blumenkohl-Häppchen bis sie gold-braun sind.
  3. Hacke die Petersilie.
  4. Brate den Lachs von beiden Seiten und lasse ihn etwas abkühlen.
  5. Bestreiche das Fladenbrot mit Baba Ghanoush.
  6. Belege das Fladenbrot mit dem frittierten Blumenkohl und dem Lachs.
  7. Streue etwas Petersilie oben drauf und träufle etwas Zitronensaft drüber.
  8. Alles schön einwickeln und schmecken lassen!

Guten Appetit 🙂

 

Teilen macht Freude:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*