Zimtschnecken mit Pistazien in einer Auflaufform
Home » Zimtschnecken mit Pistazien
|

Zimtschnecken mit Pistazien

Zimt ist wirklich eins meiner absoluten Lieblingsgewürze. Ich haue es tatsächlich fast überall mit rein, manchmal sogar in Salate. Bei Zimtschnecken darf es dann natürlich auch gerne etwas mehr von dem guten Zeug sein. Aber an Zimtschnecken reizt mich nicht nur der unwiderstehliche Duft, sondern auch die unfassbare Fluffigkeit. Einmal reingebissen, ist es so als würde man in einem Kissen versinken.

Fluffiger Teig und eine gute Portion Pistazien

Zimt ist so eine Sache, denn es gibt wirklich große Unterschiede in der Qualität. Achte beim Kauf auf jeden Fall darauf, dass du auf hochwertigen Ceylon-Zimt zurückgreifst. Ein minderwertiger Zimt kann hohe Mengen an Cumarin enthalten. Cumarin (nicht Cumin!) steht unter Verdacht den Stoffwechsel zu stören und Krankheiten zu fördern. Achte also bitte darauf, wenn du Rezepte mit höheren Zimtanteil zubereitest.

Aber kommen wir zu den köstlichen Zimtschnecken zurück. Als erstes wird natürlich der Hefeteig angesetzt – dieser ist die wichtigste Basis für die Schnecken. Den Hefeteig bereite ich mit Milch und Butter zu. Dadurch wird er sehr reichhaltig und geht in die Richtung eines Brioche. Schön fluffig und saftig.

Für die Füllung der Zimtschnecken habe ich mich neben Zimt auch für eine gute Portion Pistazien entschieden. Also einfach Zimt mit gehackten Pistazien, Zucker und Butter vermengen und schon kann alles auf dem Teig verstrichen werden. Danach geht es ab in den Ofen. Und hier fange ich in der Regel schon an halb auszurasten, weil einfach die ganze Wohnung unfassbar herrlich nach Hefeteig und Zimt duftet.

Pistazien sind übrigens auch im Topping: Du kannst hier entweder auf fein pulverisierte Pistazien zurückgreifen oder du greifst zum Pistazienmus. Beides funktioniert super! Gerade frisch gebacken und noch leicht warm schmecken die Zimtschnecken am besten. Du kannst sie aber gut abgedeckt oder in einer Frischebox gelagert auf jeden Fall auch noch nach ein paar Tagen servieren – wenn sie denn so lange überleben.


Rezept für Zimtschnecken mit Pistazien

Zimtschnecken mit Pistazien in einer Auflaufform
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Resting Time 2 Stdn.
Portionen 6 Stück
Kalorien 493.6
Autor Rafik Halabi

Equipment

  • Auflaufform

Zutaten

Für den Teig

  • 125 ml Milch (+ 2 EL zum Abstreichen)
  • 3,5 g Trockenhefe
  • 250 g Mehl Typ 550
  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Msp. Salz

Für die Pistazienfüllung

Für die Glasur

  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL gemahlene Pistazien
  • 1 EL gehackte Pistazien

Anleitungen

Zubereitung Teig

  • Die Milch leicht erwärmen und Hefe darin auflösen, bis sie kleine Blasen wirft.
  • Mehl, Zucker, Ei, Butter und Salz dazugeben und mit einer Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Er sollte ganz leicht kleben, sich aber gut vom Schüsselrand lösen.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, abdecken und bei Zimmertemperatur 60 Minuten gehen lassen.

Zubereitung Füllung

  • Zucker, Zimt und Butter erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist und eine Art Sirup entsteht.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und mit Zuckermischung bestreichen. Dabei einen Rand von ca. 1 cm lassen.
  • Die gehackten Pistazien über die Zuckermischung streuen und von der langen Seite her vorsichtig aufrollen.
  • Teigrolle in 6 gleich große Stücke schneiden, in eine Form legen und abgedeckt bei Zimmertemperatur 60 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Zimtschnecken mit Milch abstreichen und ca. 20-30 Minuten goldbraun backen.

Zubereitung Glasur

  • Puderzucker, Wasser und gemahlene Pistazien zu einer Glasur verrühren. Dabei das Wasser löffelweise hinzugeben, so verhinderst du, dass die Glasur zu dünn wird. Ich habe die Glasur nochmal durch ein Sieb passiert, damit sie keine Stückchen hat. Du kannst sie auch einfach so lassen, dann sparst du dir etwas Zeit.
  • Abgekühlte Zimtschnecken mit Pistazien mit Glasur beträufeln und gehackten Pistazien garnieren.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links.

Nährwerte

Serving: 138g | Calories: 493.6kcal | Carbohydrates: 71.6g | Protein: 8.7g | Fat: 18.5g

Probiere auch gerne mal die super schokoladigen Mokka-Brownies mit Kardamom und Salted-Tahini oder die fluffigen Tahini-Schokoladen-Knoten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*