Ofenfeta mit Feigen und gerösteten Walnüsse, serviert auf Salat mit Gurken und Zwiebeln.
Home » Ofenfeta mit Feigen, Honig und Walnüssen
| |

Ofenfeta mit Feigen, Honig und Walnüssen

Achtung, hier kommt ein neues Lieblingsrezept auf dich zu! Ob für die Feierabendküche oder ein schnelles Mittagessen: Dieser Ofenfeta mit Feigen ist ein absoluter Schmaus, der auch noch superfix zubereitet ist. Herrlich cremig und noch warm kommt der Feta aus dem Ofen direkt auf knackigen Salat.

Feta aus dem Ofen ist immer eine gute Idee!

Was ich an diesem Rezept besonders zu schätzen weiß (natürlich vom Geschmack mal abgesehen), ist die Effizienz in der Zubereitung. Als Erstes kommt der Feta mit geviertelten frischen Feigen, etwas Thymian und Olivenöl in den Backofen. Während der Käse im Ofen backt und eine wunderschöne Bräunung spendiert bekommt, wird gemütlich der Salat hergerichtet. Dann noch ganz kurz easy ein paar Walnüsse in der Pfanne rösten und schon kann angerichtet werden.

Du kannst dir deinen Salat natürlich so zubereiten, wie du möchtest. Ich biete dir hierfür nur eine Inspiration – Sei also kreativ und tobe dich aus. Für meinen Salat habe ich aber ganz bewusst auf viel Tamtam verzichtet und alles recht clean gehalten. Knackiger Lollo Bianco mit Roter Zwiebel und Gurke. Gerade die Frische der Gurke harmoniert unfassbar gut mit dem herzhaft cremigen Ofenfeta. Du hast also eine Kombination aus warm, kalt, cremig, herzhaft und frisch. Dank der Walnüsse wird es auch noch knackig und der süße Honig rundet alles nochmal so richtig ab. Versuche bei jedem Bissen also unbedingt von allem etwas auf eine Gabel zu bekommen.


Rezept für Ofenfeta mit Feigen und Walnüssen

Ofenfeta mit Feigen und gerösteten Walnüsse, serviert auf Salat mit Gurken und Zwiebeln.
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Portionen 2 Portionen
Kalorien 672.5
Autor Rafik Halabi

Equipment

  • Auflaufform

Zutaten

Für den Ofenfeta

  • 200 g Feta
  • 200 g frische Feigen
  • 6 Zweige Thymian
  • 1 EL Olivenöl

Für den Salat

  • 50 g Walnüsse
  • 150 g Lollo Bianco
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Gurke
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Honig

Anleitungen

Zubereitung Ofenfeta

  • Feigen waschen und vierteln.
  • Feta in eine Auflaufform geben und Feigenviertel drum herum legen. Mit Thymianzweigen und Olivenöl bedeckt bei 180° C Umluft ca. 15-20 Minuten im heißen Ofen goldbraun backen.

Zubereitung Salat

  • Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett von allen Seiten rösten, bis die Schale abplatzt. Geröstete Nüsse zur Seite stellen.
  • Salat waschen und in Mundgerechte Stücke zupfen.
  • Gurke waschen und längs mit einem Sparschäler in feine Streifen schälen. Oder nach Belieben in Scheiben oder Stücke.
  • Salat anrichten und Feta und Feigen darauf setzen. Mit gerösteten Walnüssen, Honig, Olivenöl und Balsamico garnieren und genießen.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links.

Nährwerte

Serving: 440g | Calories: 672.5kcal | Carbohydrates: 30.4g | Protein: 24.2g | Fat: 49.1g

Du magst es knusprig und saftig? Dann probiere doch mal das Harissa Fried Chicken mit einem knackigen Coleslaw mit frischen Kräutern.

Ähnliche Beiträge

6 Kommentare

  1. Hallo Rafik,
    ich bin gerade über Jankes Seelenschmaus bei Dir gelandet; da bist Du auf der Blog-Roll. Rezepte aus dem Libanon und der Levante mag ich – schön, dass ich Dich gefunden habe. Dieses Rezept hier gefällt mir wunderbar: Feta aus dem Backofen liebe ich in allen Variationen, Walnüsse haben wir zum Glück daheim – jetzt hapert’s nur noch mit den Feigen und dem Salat. Aber das kriegen wir auch hin. 🙂
    Liebe Grüße
    Barbara

    1. Hallo liebe Barbara,
      ich freue mich sehr, dass du mich gefunden hast und es dir bei mir auf dem Blog gefällt 🙂 Danke auch an Janke 🙂
      Viel Spaß beim Stöbern und ausprobieren – und natürlich guten Appetit 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

    1. Hey Ole,
      danke dir für das Feedback. Freut mich sehr, dass es dir schmeckt. Und: Krasse Wortschöpfung 😀

      Beste Grüße
      Rafik

        1. Ach wie witzig, das kannte ich noch gar nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*