Zucchinipuffer mit Dill & Minze

Zucchinipuffer

Zucchinipuffer mit Dill & Minze

[Ijjeh:Kußa]

Sie sind knusprig, sie sind saftig und sie sind super fix gemacht. Diese köstlichen Zucchinipuffer gab es bei uns früher eigentlich immer erst, nachdem es gefüllte Zucchini gab. Also viel zu selten…
Meine Mutter höhlte die Zucchini aus und am nächsten Tag machte sie aus dem Fruchtfleisch den Teig für diese Zucchinipuffer. Ich bin da etwas skrupelloser und verbrate gleich die ganze Zucchini.

Als Kinder haben wir eigentlich alles gegessen, was Badia uns aufgetischt hat. Naja, zumindest ging es mir so. Mein Bruder lehnte erstmal alles kategorisch ab, was nicht nach Pommes aussah, nach Pommes schmeckte oder roch. Er musste also mühsam mit Partikelchen neuer Gerichte und Geschmacksrichtungen „angefüttert“ werden. Mittlerweile sind aus den Partikelchen Scheunen geworden – aber das ist eine andere Geschichte. Bei den Zucchinipuffer waren wir uns aber immer einig: Wir liebten sie und freuten uns daher auch immer auf den Tag nach den gefüllten Zucchini.

Die Zucchinipuffer gibt es heute bei mir etwas häufiger. Nach Feierabend sind sie wirklich im Handumdrehen gemacht. Schnell Zucchini und Zwiebel reiben, im Küchentuch entwässern und gemeinsam mit Dill, Minze und einer Prise Zimt zu einem Teig verrühren. Das dauert keine 15 Minuten. Anschließend von jeder Seite goldbraun ausbacken und – et voilà – fertig ist das Abendessen.

Zucchinipuffer

Zucchinipuffer

Rezept: Zucchinipuffer mit Dill & Minze

Zutaten für ca. 12 Stück:

  • 2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • 3 EL Mehl
  • 4 Stängel Dill
  • 2 Stängel Petersilie
  • 1 TL getrocknete Minze
  • 1/2 TL Zimt
  • Salz & Pfeffer
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Zucchini mit einer Reibe grob reiben.
  2. Zwiebel schälen und ebenfalls grob reiben.
  3. Geriebene Zucchini und Zwiebel mit 1 TL Salz vermengen und in ein sauberes Küchentuch geben.
  4. Küchentuch um das Gemüse schließen und so viel Flüssigkeit wie möglich herauspressen. Die Flüssigkeit wird nicht mehr benötigt.
  5. Dill und Petersilie fein hacken.
  6. Zucchini, Zwiebel, Eier, Mehl, Dill, Petersilie, Minze und Zimt zu einem flüssigen Teig verrühren.
  7. Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und pro Zucchinipuffer 2 EL Teig in die Pfanne geben.
  9. Zucchinpuffer ca. 1 Minute pro Seite goldbraun ausbacken.

Zum Dippen passen Hummus und Muhammara perfekt zu den Zucchinipuffer.

2 Comments on “Zucchinipuffer mit Dill & Minze”

  1. Danke für’s Rezept, lieber Rafik! Ich habe es kürzlich ausprobiert (mangels Kichererbsen mit einem Joghurt-Dip) und kann nur sagen: Oberlecker!!! Diese interessant gewürzten Puffer gibt es jetzt öfters 🙂
    Liebe Grüße aus dem Südwesten
    Eva

    1. Hey Eva 🙂
      na das klingt doch mega gut! Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Weiterhin guten Appetit. 😉
      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*