Muhammara Paprika Walnuss Dip
Home » Muhammara: Pikanter Dip aus Walnuss & Paprika
| | | |

Muhammara: Pikanter Dip aus Walnuss & Paprika

Hummus und Baba Ghanoush kennt ja mittlerweile jeder – absolut zu Recht! Aber in der orientalischen Küche gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp, der sich nicht hinter den großen Dip-Stars verstecken muss. Muhammara ist ein perfektes Beispiel dafür.

Ganz ehrlich? Ich hatte bis vor Kurzem eine Ewigkeit keine Muhammara mehr gegessen und hatte diesen herrlichen Dip ganz vergessen … 
Ich war mit meinen Freunden in Holland und wir haben uns in einem Supermarkt mit vielen Köstlichkeiten für ein dekadentes Picknick eingedeckt. Ich stand da also vor dem Kühlregal und mein Blick wanderte umher, bis er auf einer Packung mit der Aufschrift „Muhammara“ stehen blieb. Ich stand eine ganze Weile davor und starrte diese Packung an – keine Ahnung, wie das ausgesehen haben muss. Irgendwo, tief in meinem Unterbewusstsein, brodelte es und brachte eine Erinnerung zum Vorschein. „Oh mein Gott, wo warst du nur die ganzen Jahre?!?“ dachte ich mir und griff sofort zu. Zusammen mit Hummus, frischem Brot, süßen Trauben und Käse war Muhammara der perfekte Begleiter für ein perfektes Picknick. Du kannst es aber auch weiterverarbeiten und ein wirklich unfassbar leckeres Pesto für Pasta daraus zaubern.

Wie konnte es dazu kommen, dass diese Köstlichkeit aus roten Paprika und Walnüssen bei mir in Vergessenheit geriet? Ich rief Badia an und fragte sie nach dem Rezept – und ihre Antwort war: „Muhamma-WAAAAAS?“. Ich war schockiert!

„Mama, ich meine diese rote Creme aus Walnüssen und Paprika“ … ihre Antwort dauerte etwas. Ich glaube, es ging ihr wie mir vor dem Kühlregal. „Ach, M’hamm’ra! Das habe ich ja ewig nicht mehr gemacht. Jetzt bin ich aber ganz M’hamm’ra.“ – „Was bist du?“ – „Gerötet, rot im Gesicht, ich schäme mich … Ach egal, schnapp‘ dir was zu Schreiben, hier ist das Rezept … „


Rezept für Muhammara

Muhammara Paprika Walnuss Dip
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Portionen 300 Gramm

Equipment

Zutaten

  • 2 rote Paprika
  • 100 g Walnüsse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 TL Harissa oder mehr
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Cumin
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Backofen auf ca. 250 °C vorheizen. / Grill anheizen.
  • Paprika waschen, halbieren und entkernen.
  • Paprika bei ca. 250 °C im Ofen oder auf dem Grill / Grillpfanne für ca. 10 Minuten anrösten. Sie dürfen ruhig richtig Feuer bekommen. Anschließend Paprika kurz abkühlen lassen und ggf. verbrannte Stellen leicht abkratzen.
  • Knoblauch schälen.
  • Zitrone auspressen.
  • Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl für ca. 5 Minuten anrösten und anschließend grob hacken.
  • Alle Zutaten mit einem Mixer pürieren, bis eine Creme entstanden ist.
  • Muhammara ca. 15 Minuten ziehen lassen und anschließend verrühren. (Gilt nicht, wenn du ein Pesto daraus machst).
  • Reiche dazu Fladenbrot.

Notizen

Tipp: Je nach Geschmack kannst du den Dip feiner, cremiger oder gröber machen. Gib die Walnüsse für eine gröbere Konsistenz einfach später dazu und püriere die Masse dann nicht zu stark.
Wenn der Dip zu flüssig ist, kannst du mehr Paniermehl hinzugeben – aber warte damit erst 30 Minuten bis nach dem Ziehen und entscheide dann.
Muhammara passt perfekt als Dip für Batata Harra.
*Rezept enthält Affiliate-Links. 
 

Ähnliche Beiträge

14 Kommentare

  1. Das klingt wieder einmal klasse und genau nach meinem Geschmack 🙂
    Hach, was bin ich doch froh deinen Blog gefunden zu haben, bitte mach noch lange so weiter 🙂

    1. Hallo Mario, danke dir für dein fantastisches Feedback. Ich mache auf jeden Fall weiter 🙂
      Liebe Grüße
      Rafik

      1. 5 stars
        Ich koche schon seit Wochen fast ausschließlich hier aus dem Blog. Jedes Gericht einfach köstlich! Danke, für diese Bereicherung unserer Küche und unseres Lebens! Bitte noch mehr „Oma-Gerichte“ 😀

        1. Hallo Patricia,
          vielen lieben Dank für die Blumen. Ich freue mich sehr, dass es dir gut schmeckt. Mit Rezepten bin ich noch laaaange nicht fertig – es kommen also noch einige 😉

          Liebe Grüße
          Rafik

  2. Hallo! Klingt gut….welches Harissa nimmst du oder worauf soll man beim Kauf achten?
    Viele Grüße

    1. Hallo Anne, danke dir 🙂
      Ich habe “Harissa du Cap Bon” aus dem marokkanischen Markt bei mir um die Ecke gekauft. Du kannst aber auch sicher jede andere Marke dafür nehmen.
      Liebe Grüße
      Rafik

  3. 5 stars
    Vielen Dank für all deine tollen Rezepte!! Ich habe mich gestern gleich durch einen ganze Menge „durchgearbeitet“ und bin absolut begeistert. Alles ist auf Anhieb gelungen, alles war phänomenal lecker! Es gab Hähnchen Schawarma, Hähnchen Spieße, dazu Hummus, rote Bete Hummus, Baba Ghanoush, Toum, Joghurt Gurke Dip und natürlich diese wunderbare Paprika Walnuss Creme.
    Wir werden heute weiter schlemmen!

    1. Hallo Astrid,

      wow, da habt ihr ja so richtig geschlemmt. 🙂 Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Ich freu mich sehr, dass dir die Rezepte alle so gut schmecken.

      Liebe Grüße
      Rafik

  4. Sehr lecker. Habe heute ein Pesto daraus gemacht. Unter den Rest habe ich Feta gemixt und habe jetzt noch einen leckeren Feta-Aufstrich. Allerdings werde ich das nächste Mal auf die Semmelbrösel verzichten. Mal eine Frage: Auf meinem Harissa-Glas steht: Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren (ist logisch) und innerhalb von 7 Tagen aufbrauchen. Das müsste sich im Kühlschrank doch länger halten, da es konserviert wurde?!

    1. Hallo Claudia,
      vielen Dank für dein tolles Feedback. Ich glaube, du kannst die Harissa auch auf jeden Fall noch ein paar Tage länger im Kühlschrank aufbewahren. Ich würde dem also unbedingt eine Chance geben 😉

      Liebe Grüße
      Rafik

  5. 5 stars
    My Family Loved it. I am definitely sharing Guys, Thanks For sharing this Great Recipe. this recipe and this website with my friend. Hope they also love it. Thank you again for sharing such a great recipe.

  6. 5 stars
    Sooo gut! Ich habe es hier endlich wiederentdeckt! Und das Rezept ist perfekt! Dankeschön!

    1. Hey Friederike,
      das freut mich sehr! Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback! 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*