Muhammara: Pikanter Dip aus Walnuss & Paprika

Muhammara Paprika Walnuss Dip

Muhammara: Pikanter Dip aus Walnüssen und Paprika

[M’hamm’ra]

Hummus und Baba Ghanoush kennt ja mittlerweile jeder – absolut zu Recht! Aber in der orientalischen Küche gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp, der sich nicht hinter den großen Dip-Stars verstecken muss. Muhammara ist ein perfektes Beispiel dafür.

Ganz ehrlich? Ich hatte bis vor Kurzem eine Ewigkeit keine Muhammara mehr gegessen und hatte diesen herrlichen Dip ganz vergessen …
Ich war mit meinen Freunden in Holland und wir haben uns in einem Supermarkt mit vielen Köstlichkeiten für ein dekadentes Picknick eingedeckt. Ich stand da also vor dem Kühlregal und mein Blick wanderte umher, bis er auf einer Packung mit der Aufschrift „Muhammara“ stehen blieb. Ich stand eine ganze Weile davor und starrte diese Packung an – keine Ahnung, wie das ausgesehen haben muss. Irgendwo, tief in meinem Unterbewusstsein, brodelte es und brachte eine Erinnerung zum Vorschein. „Oh mein Gott, wo warst du nur die ganzen Jahre?!?“ dachte ich mir und griff sofort zu. Zusammen mit Hummus, frischem Brot, süßen Trauben und Käse war Muhammara der perfekte Begleiter für ein perfektes Picknick.

Wie konnte es dazu kommen, dass diese Köstlichkeit aus roten Paprika und Walnüssen bei mir in Vergessenheit geriet? Ich rief Badia an und fragte sie nach dem Rezept – und ihre Antwort war: „Muhamma-WAAAAAS?“. Ich war schockiert!

„Mama, ich meine diese rote Creme aus Walnüssen und Paprika“ … ihre Antwort dauerte etwas. Ich glaube, es ging ihr wie mir vor dem Kühlregal. „Ach, M’hamm’ra! Das habe ich ja ewig nicht mehr gemacht. Jetzt bin ich aber ganz M’hamm’ra.“ – „Was bist du?“ – „Gerötet, rot im Gesicht, ich schäme mich … Ach egal, schnapp‘ dir was zu Schreiben, hier ist das Rezept … „

Rezept: Muhammara

Zutaten für ca. 300 ml:

  • 2 rote Paprika
  • 100 g Walnüsse
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Paniermehl
  • 1 – 2 TL Harissa
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Cumin
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Paprika waschen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Knoblauch schälen.
  3. Zitrone auspressen.
  4. Walnüsse grob hacken.
  5. Alle Zutaten in einen Standmixer geben und zerkleinern, bis eine Creme entsteht.
  6. Muhammara mindestens 30 Minuten ziehen lassen und anschließend verrühren.
  7. Reiche dazu Fladenbrot.

Tipp: Je nach Geschmack kannst du den Dip feiner, cremiger oder gröber machen. Gib die Walnüsse für eine gröbere Konsistenz einfach später dazu und püriere die Masse dann nicht zu stark.
Wenn der Dip zu flüssig ist, kannst du mehr Paniermehl hinzugeben – aber warte damit erst 30 Minuten bis nach dem Ziehen und entscheide dann.

Muhammara passt perfekt als Dip für Batata Harra.

Guten Appetit 🙂

4 Comments on “Muhammara: Pikanter Dip aus Walnuss & Paprika”

  1. Das klingt wieder einmal klasse und genau nach meinem Geschmack 🙂
    Hach, was bin ich doch froh deinen Blog gefunden zu haben, bitte mach noch lange so weiter 🙂

    1. Hallo Mario, danke dir für dein fantastisches Feedback. Ich mache auf jeden Fall weiter 🙂
      Liebe Grüße
      Rafik

  2. Hallo! Klingt gut….welches Harissa nimmst du oder worauf soll man beim Kauf achten?
    Viele Grüße

    1. Hallo Anne, danke dir 🙂
      Ich habe „Harissa du Cap Bon“ aus dem marokkanischen Markt bei mir um die Ecke gekauft. Du kannst aber auch sicher jede andere Marke dafür nehmen.
      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*