Moghrabieh: Libanesischer Perl-Couscous Eintopf
Home » Moghrabieh: Libanesischer Perl-Couscous Eintopf
|

Moghrabieh: Libanesischer Perl-Couscous Eintopf

Lange habe ich mich gedrückt diesen fantastischen Perl-Couscous Eintopf selber zu machen. Meine Mutter ist die Meisterin der Moghrabieh (so heißt dieser Eintopf nämlich) und es sah alles immer eeeetwas kompliziert aus. Ich möchte euch dieses fantastische Rezept aber auf keinen Fall vorenthalten und probierte es einfach mal aus. Ganz ehrlich: Es ist so einfach und schnell gemacht, dass ich mir anschließend selber ins Gesicht geklatscht hab, dass ich Moghrabieh bis jetzt noch nie selbst ausprobiert habe. But now….!

Perl-Couscous = Moghrabieh

Wie auch bei anderen arabischen bzw. levantinischen Gerichten, wird das Gericht oft einfach nach der Hauptzutat benannt. Hummus z.B. bedeutet auf arabisch Kichererbse. Und Moghrabieh bezeichnet eben diesen großen, kugeligen Couscous. Wenn du also in der Levante Moghrabieh bestellt, bekommst du diesen leckeren Eintopf… Oder äh… Naja, nicht überall. In anderen Ländern der Levante nennt sich dieser Couscous Maftoul, isrealischer Couscous oder türkischer Couscous.

Couscous: Die vermutlich kleinste Pasta der Welt

Immer wenn ich ein Tabouleh-Rezept mit Couscous sehe, stellen sich mir direkt die Nackenhaare auf und ich muss intervenieren. “Wie? Wieso? Ist das nicht das gleich?” Nope, Bulgur und Couscous sind grundverschieden. Bulgur ist (oft vorgekochter) geschroteter Weizen. Couscous allerdings wird aus Grieß und Wasser zu kleinen Kügelchen geformt. Und du kennst sicher den üblichen minifeinen Couscous – Ja, selbst der wird gerollt, bis alles endlich Couscous ist. Anschließend wird alles getrocknet. Bei Pasta ist das kaum anders. (Außer, dass es hier in ganz andere Formdimensionen geht) Daher nenne ich Couscous immer die wohl kleinste Pasta der Welt.

Soulfood aus der Levante

Für mich ist Moghrabieh ein typisches Sonntagsessen. Wenn ich zu Besuch bin, kocht meine Mutter meistens am Vormittag oder sogar am Abend vorher die Hühnerbrühe und zaubert dann zum Mittag den Perl-Couscous Eintopf. Gerade die selbstgemachte Brühe hat mich immer davon abgeschreckt diesen Klassiker zu kochen. Aber ehrlich gesagt, macht die sich echt von allein. Und man kann sie gut vorbereiten. Eine gekaufte kann man zwar auch nehmen, aber dann bekommst du nicht den echten Moghrabieh-Geschmack. Die Haupt-Würznoten sind hier nämlich Zimt und Kümmel. Aber da war noch lange nicht alles: Kardamom, Koriandersamen, Cumin, Muskat, Nelken und Piment kommen ebenfalls rein.

Und damit es so richtig “perlt”, kommen zum Perl-Couscous auch noch zarte Kichererbsen und Perlzwiebeln hinzu. Wenn du keine Perzwiebeln findest (wie ich), kannst du auch gut zu Schalotten greifen. Zwiebeln und Kichererbsen werden direkt mit dem Couscous gekocht. Die Zwiebeln entfalten dadurch eine wirklich tolle Süße. Zum Schluss kommt nach das Huhn von der Bruhe entweder in ganzen Teilen oder fein zerzuzelt on Top.

Moghrabieh geht auch pflanzlich!

Moghrabieh wird klassisch mit Huhn gekocht, aber du kannst selbstverständlich auch eine vegetarische oder vegane Variante zubereiten. Koche dann einfach mit den unten genannten Gewürzen eine Gemüsebrühe und ersetzte das Geflügel entweder durch mehr Zwiebeln und Kichererbsen oder verwende einen Fleischersatz nach Wahl.


Rezept für Moghrabieh: Libanesischer Perl-Couscous Eintopf

Moghrabieh: Libanesischer Perl-Couscous Eintopf
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten

Für die Brühe

  • 4 Hähnchenteile (Schenkel oder Brust)
  • 3 Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Kardamomkapseln
  • 2 Pimentkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • 800 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer

Für die Moghrabieh

  • 500 g Perl Couscous
  • 350 g Perzwiebeln (alternativ Schalotten)
  • 250 g gekochte Kichererbsen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Nelken
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Cumin
  • 1 Prise Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Handvoll Petersilie zum Garniren

Anleitungen

Brühe zubereiten

  • Zwiebeln schälen und halbieren.
  • Hähncheneile waschen und trocken tupfen. 
  • Knoblauch schälen und andrücken. Kardamom andrücken.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin für ca. 3 Minuten scharf anbraten. 
  • Hähnchenteile dazugeben und von allen Seiten scharf anbraten. 
  • Mit Wasser ablöschen, alle Zutaten für die Brühe hinzugeben und für ca. 35 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. 
  • Anschließend Hähnchen herausnehmen und entweder im Ganzen belassen oder ggf. Haut entfernen und zu kleinen Stücken ziehen. 
  • Brühe durch ein feines Sieb geben. Gewürze im Sieb können entsorgt werden. 
  • Hähnchen warm halten. 

Moghrabieh zubereiten

  • Perlzwiebeln/Schalotten schälen. 
  • Olivenöl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen, Perl Couscous hinzugeben und für ca. 1 Minute darin anbraten. 
  • Gewürze und Perlzwiebeln zum Perl Couscous geben und eine weitere Minute anbraten. 
  • Mit 500 ml Brühe ablöschen (Es muss alles bedeckt sein) und kurz aufkochen lassen. 
  • Salz und Kichererbsen hinzugeben. 
  • Herd auf niedrige Stufe stellen und bei geschlossenem Deckel für ca. 20 Minuten köcheln und ziehen lassen. Zwischendurch auflockern. Falls der Perl Cousous zu trocken ist, nach Belieben etwas mehr Brühe hinzugeben. Zum Schluss noch Olivenöl unterrühren. Nach Bedarf mit Salz abschmecken. 
  • Moghrabieh servieren, (zerzupftes) Hähnchen darauf verteilen und nach Wunsch mit gehackter Petersilie garnieren. 

Alternative: Moghrabieh kannst du auch vegetarisch mit Gemüsebrühe und mehr Kichererbsen oder Hähnchenersatz zubereiten.

    Notizen

    *Rezept enthält Affiliate-Links.

    Ähnliche Beiträge

    2 Kommentare

    1. 5 stars
      olá ! melhor receita encontrada na internet. Fiquei fã.
      Didática e “não assusta”.

      1. Olá Maria,
        muito obrigado pelo grande feedback.
        Cordiais cumprimentos
        Rafik

        Thank you very much for the great feedback.
        Kind regards
        Rafik

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating




    *