Kartoffelauflauf mit Hack und Rotkohl-Anis-Salat

Kartoffel

Kartoffelauflauf mit Hack & Rotkohl-Anis-Salat

[Sunnijet:Batata:ma:Salata:hammra]

Okay, die Überschrift zum Rezept klingt mal so gar nicht nach einem Gericht aus dem Libanon oder einem anderen Land des Nahen Ostens. Mein polnischer Freund fragte sogar, was die Kartoffel „da unten“ überhaupt verloren habe… 😀

Ganz ehrlich? „Da unten“ ist man ganz verrückt nach der tollen Knolle. Es gibt tatsächlich kaum einen Tag, an dem es keine hausgemachten Pommes gibt – ohne Witz! Selbst zu Reis mit Vermicelli und Joghurt gibt es hausgemachte Pommes 🙂

Hier geht es jetzt aber nicht um Pommes, sondern um einen leckeren Kartoffelauflauf aus Kartoffelstampf mit Hack und Pinienkernen – und dazu gibt es einen leckeren Rotkohlsalat mit Anis. „Rotkohl?!? Was haben denn die Araber mit Rotkohl am Hut?!?“

Okay, das war wohl etwas zu viel für ihn. Nachdem er den Auflauf und den Salat dann aber probiert hat, konnte er den Orient doch noch in der Kartoffel und dem Rotkohl schmecken.

„Nimm dir immer von beiden Teilen etwas auf die Gabel!“
Der Auflauf und der Salat gehören zusammen und sollten gemeinsam in den Mund. Die Aromen von Zimt, Cumin, Anis und die herrliche Säure des Apfelessigs vermengen sich mit der cremigen Konsistenz der Kartoffeln und des knackigen Rotkohls. Cremig-knackig – ein echtes Erlebnis-Food 😀
Wer mag – und wenn keine Kinder mit am Tisch sitzen – gibt dem Salat auch noch einen guten Schluck Arak! Arak ist ein Anisschnaps und ist dem Raki oder Ouzo sehr ähnlich.

Ach ja: so sehr ich Käse auch liebe, in diesem Auflauf suchst du ihn vergebens. Stattdessen kommt eine dünne krümelige Decke aus Paniermehl on top.

So, und jetzt probier’ du mal 🙂

 

Rezept

Zutaten für 4 Personen

Für den Auflauf:

  • 1 Kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 500g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30g Pinienkerne
  • 25g Paniermehl
  • 1 EL Ghee (oder Butter)
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Zimt
  • eine weitere Prise Zimt
  • 1 TL Cumin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Butter für die Auflaufform und ein paar Flocken für die Bräune

Für den Salat:

  • ½ kleiner Rotkohl (etwa 400g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 7 EL Apfelessig
  • 1 TL Anissamen
  • (nach Lust: ein Schuss Arak)

Du benötigst eine kleine Auflaufform.

Zubereitung:

Bereite zuerst den Rotkohlsalat zu, damit dieser ziehen kann.

Salat:

  1. Knoblauch und Anissamen in einem Mörser zerstampfen.
  2. Olivenöl, Apfelessig, Salz, Pfeffer, Zucker, Knoblauch und Anis (und evtl. Arak) zu einem Dressing verquirlen.
  3. Rotkohl in feine Streifen schneiden.
  4. Lasse den Salat nun ziehen, bis du mit dem Auflauf fertig bist.

Auflauf:

  1. Kartoffeln schälen und kochen.

Währenddessen:

  1. Ofen auf 190° vorheizen.
  2. Zwiebel würfeln und Knoblauch hacken.
  3. 1 EL Ghee in eine Pfanne geben. Zwiebeln und Knoblauch auf mittlerer Hitze glasig braten.
  4. Rinderhack mit in die Pfanne geben und scharf anbraten.
  5. Pinienkerne hinzugeben.
  6. Hack mit Salz, Pfeffer, Zimt und Cumin würzen.
  7. Hackmischung beiseitestellen.
  8. Kartoffeln abgießen und mit 2 EL Butter zerstampfen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt würzen.
  9. Auflaufform mit etwas Butter fetten.
  10. Den Boden der Auflaufform mit einer dünnen Schicht Kartoffelmasse auslegen.
  11. Hackmischung auf die Kartoffelschichte verteilen.
  12. Vorsichtig mit der restlichen Kartoffelmasse die Hackmischung bedecken.
  13. Paniermehl auf die Decke des Auflaufs verteilen.
  14. Butterflocken auf dem Auflauf verteilen.
  15. 15 Minuten backen.

Guten Appetit 🙂

 

Teilen macht Freude:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*