Shikaf libanesischer Fruchtcocktail
Home » Shikaf: Libanesischer Fruchtcocktail
| |

Shikaf: Libanesischer Fruchtcocktail

Wenn du im Libanon einen Cocktail bestellt, bekommst du in der Regel einen Shikaf in die Hand gedrückt. Wenn man den Fruchtcocktail noch nicht kennt, fragt man sich: “Löffeln oder Schlürfen?” Sei beruhigt, du muss dich nicht entscheiden! Fang mit dem Löffeln an und schlürfe anschließend den Rest. Shikaf ist beides, Cocktail und Dessert.

Shikaf ist wie Urlaub

Dieser Fruchtcocktail sieht nicht nur herrlich nach Urlaub aus, er schmeckt auch so! Die Basis ist eine Variation an frisch pürierten Smoothies, leckeren Früchten, ein paar Eiswürfeln und einem großartigem Topping aus einer Rosenwasser-Creme, knackigen Nüssen und süßem Honig. Wie klingt das für dich?

Shikaf ist wie ein zuckersüßer Sommersong, den du dir nach Lust und Laune re-mixen kannst. Diese Variante ist mein Lieblingsmix: Mango-Ananas und Erdbeer-Banane-Smoothie als Basis. Dazu gibt es frische Erdbeeren, Mango, Ananas, Kiwi und Blaubeeren. Das Rezept soll dir eine Inspiration bieten, in Zukunft auch mal deinen eigenen Mix zu zaubern. Du kannst Shikaf zum Beispiel auch super mit Frischer Minze oder Thymian aufpimpen und ganz nach Lust und Laune andere Früchte verwenden.

Topping nicht vergessen

Eine Konstante gibt es aber bei jedem Shikaf Fruchtcocktail: Die Creme! Im Original nutzt man hierfür den libanesischen Pudding “Ashta”. Ashta ist in der Herstellung Mascarpone sehr ähnlich, ist aber nicht ganz so cremig. Mascarpone ist außerdem fettreicher und somit der perfekte Geschmacksträger für mich. Die Creme ist super schnell gemixt und gibt dem Ganzen einen wirklich ganz außergewöhnlichen Touch. Dazu kommen ja noch die knackigen Nüsse, die dem Cocktail nochmal eine andere Textur verpassen.

Mit oder ohne Alkohol?

Auch wenn Shikaf im Original ohne Alkohol daherkommt, kannst du natürlich auch hier nach Belieben deiner Fantasie freien Lauf lassen. Wenn du magst, verpasse dem Fruchtcocktail einen Schuss Gin, Vodka oder Arak. Nur übertreib es nicht 😀

Ich wünsche dir nun viel Spaß beim Experimentieren und vor allem beim Genießen. Gib mir gerne in den Kommentaren dein Feedback, wie dir Shikaf geschmeckt hat, was dein Lieblingsmix ist oder ob die zuerst schlürfst oder löffelst. Ich bin schon ganz gespannt 🙂


Rezept für Shikaf

Shikaf libanesischer Fruchtcocktail
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Portionen 4 Portionen

Equipment

Zutaten

Erdbeer-Smoothie

  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Banane

Mango-Ananas-Smoothie

  • 150 g Mango
  • 150 g Ananas
  • 1 Orange

Früchte (Vorschlag)

  • 150 g Erdbeeren
  • 150 g Mango
  • 150 g Ananas
  • 2 Kiwis
  • 1 Handvoll Blaubeeren

Creme

Topping

  • 1 Handvoll Nüsse nach Belieben
  • Honig nach Belieben

Außerdem

  • Eiswürfel oder Crushed Ice

Anleitungen

Smoothies vorbereiten

  • Für die beiden Smoothie-Sorten die Früchte schälen, klein schneiden und mit einem Pürierstab oder Mixer beide Sorten einzeln nacheinander pürieren und beisetestellen – nicht mischen 😉

Früchte

  • Früchte schälen, entkernen und klein schneiden.

Creme

  • Mascarpone mit Milch und Rosenwasser zu einer Creme aufschlagen.

Servieren

  • Eis auf Gläser verteilen und erst mit dem Mango Smoothie aufgießen. Anschließend das meiste des geschnittenen Obst darauf verteilen und dann mit dem Erdbeer Smoothie auffüllen. Bitte lass noch etwas Platz für die Creme und die Nüsse.
  • Toppe den Cocktail mit der Creme, den restlichen Früchten, Nüssen und etwas Honig.

Notizen

*Rezept enthält Affiliate-Links. 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*