Gemüseeintopf mit Kichererbsen
Home » Gemüseeintopf mit zarten Kichererbsen
| | |

Gemüseeintopf mit zarten Kichererbsen

“Guten Tag, Herr Halabi. Mein Name ist Aubergine und ich würde gerne mit Ihnen über Ihre…” Halt Stopp! Bevor das passiert und mein Gemüse anfängt zu leben und mir eine Versicherung andrehen möchte, zaubere ich mir lieber direkt einen frisch gekochten Gemüseeintopf. Geht für mich einfach immer und dann muss ich mir auch keine Tomate ans Ohr blubbern lassen.

Alles einfach ab in den Topf!

Ich gebe zu: So ein Gemüseeintopf lächelt mich in der Regel besonders in der kalten Jahreszeit an. Wenn es draußen wettertechnisch so richtig ekelhaft zugeht, päppelt mich dieser schnell gemachte Eintopf jedes Mal so richtig schön auf. Allein beim Gedanken daran wird mir warm ums Herz.

In der Regel schaue ich, was ich noch so an Gemüse im Kühl- und Vorratsschrank habe und schnippel einfach alles klein und werfe es in einen großen Topf. Meine Mutter hätte uns Kinder damals auch gerne zu dem Gemüse in den Topf geworfen, weil wir ja “soooo süß und frech, wie Gemüse” seien. Ich glaube, sie wollte uns damit eigentlich sagen, dass wir dumm, wie Gemüse sind. Egal, ich bin nicht nachtragend.

Mein “Best of Gemüse” findest du hier im Rezept: Aubergine, Zucchini, Tomaten, Paprika und Kartoffeln müssen für mich definitiv mit rein. Kurz rühren, abschmecken und der Rest macht sich von allein.

Nelken für den Gemüseeintopf

Die Kombination an Gemüse ist ohnehin schon geschmacklich Top, aber mit der richtigen Portion Gewürze und Röstaromen, kitzelst du noch so richtig was raus. Wenn ich die Zwiebeln kurz anbrate, kommen auch direkt eine ordentlich Portion gemahlene Nelken, Zimt und Lorbeer dazu. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas Harissa für die Schärfe nehmen (liebe es!), musst du aber nicht. Ich mag aber gerne etwas Schärfe in meinem Gemüseeintopf.

Nach den Gewürzen kommt das Gemüse in den Topf und wird noch kurz mit angebraten. Dann noch Tomatenfruchtfleisch und etwas Wasser drauf und der Rest läuft dann im Autopiloten. Für den besonderen Kick gebe ich gerne noch zerstoßene Knoblauchzehen dazu. Der Knoblauch wird dann nicht etwa angebraten, sondern mitgekocht. Schmeckt dann nochmal ganz anders. Gekrönt wird der Gemüseeintopf dann von zart gekochten Kichererbsen. So wird daraus auch ein Sattmacher. So ein Eintopf ist für mich ein richtiger Allrounder und kann relativ spontan gezaubert werden. Ein geschmackliches Fest ist es dabei jedes Mal. So, möchte jetzt jemand eine Versicherung kaufen?…


Rezept für veganen Gemüseeintopf mit zarten Kichererbsen

Gemüseeintopf mit Kichererbsen
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Porree
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika (rot)
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 g gekochte Kichererbsen (1 Dose)
  • 400 g Tomatenfruchtfleisch / passierte Tomaten
  • 700 ml Wasser
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 TL Nelken gemahlen
  • 1 TL Zimt
  • 2 Zweige Thymian alternativ: 1 TL getrockneter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Harissa (optional)

Anleitungen

  • Porree von unschönen Blätter und Stellen berfreien, in Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen.
  • Zwiebel schälen und würfeln.
  • Knoblauch schälen und mit einer Prise Salz im Mörser zerstoßen.
  • Paprika entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Auberinge, Zucchini und Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Kartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einem großen Topf auf hoher Stufe erhitzen und die Zwiebelwürfel darin für ca. 30 Sekunden anbraten.
  • Herd auf mittlere Stufe stellen und Tomatenmark, Lorbeerbläter, Harissa (optional), Zimt und Nelken hinzugeben und kurz anrösten.
  • Aubergine und Tomaten hinzugeben und für ca. 3 Minuten unter Rühren anbraten.
  • Restliches Gemüse hinzugeben und weitere 3 – 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.
  • Tomatenfruchtfleisch / passierte Tomaten, Thymian, zerstoßenen Knoblauch, Kichererbsen und Wasser hinzugeben und für ca. 20 – 25 Minuten auf mittlerer Stufe mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Evtl. frische Thymianzweige und Lorbeerblätter vor dem Servieren entfernen.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links. 

Wenn du auf Eintöpfe stehst, dann probiere auch mal meinen Spinateintopf, den Bohneneintopf Fasolia.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*