Orangenkuchen
Home » Orangenkuchen mit Lavendel

Orangenkuchen mit Lavendel

Schon bevor es bei uns überhaupt nach frisch gebackenem Kuchen duften konnte, überfielen meine Geschwister und ich die Kuchenbäckerin und naschten einen beachtlichen Teil des Teigs weg. „Kinder, ihr bekommt davon Bauchweh! Lasst das!“
Natürlich haben wir es nicht sein lassen. Und natürlich hatten wir das ein oder andere Mal ein leichtes Magengrummeln – aber nur ein leichtes… Wir waren ja schließlich abgehärtete Kuchenteig-Piraten.

Anders war es bei diesem Orangenkuchen. Da war niemand wirklich scharf aufs Naschen. Das lag daran, dass meine Mutter dafür erst eine Creme aus Orangen machte, die für sich allein nicht ganz so lecker ist, wie ein regulärer Kuchenteig. Meine Mutter schmeißt die Orangen nämlich ungeschält einfach in kochendes Wasser, kocht sie eine Weile und püriert sie anschließend zur besagten Creme. Das Ergebnis: eine süß-bittere Pampe. Probiere das ruhig mal. 😉

Aber eben diese Pampe ist das Geheimnis dieses unglaublich saftigen Kuchens. Die Creme aus ganzen Orangen wird in den Teig aus Mandelmehl und Eiern eingerührt und hält ihn auch Tage nach dem Backen immer noch schön saftig und super orangig.

Da ich schon immer mal was mit Lavendel ausprobieren wollte, nahm ich die Gelegenheit beim Schopf und gab ein paar Lavendelblüten hinzu. Und es passte richtig gut zum Orangenkuchen. Das Backen mit Lavendel ist ein Balanceakt – man muss aufpassen, dass man nicht zu hoch dosiert, denn dann dominiert der ätherische intensive Geschmack. Aber, wenn man es schafft, dann harmonieren die Orange und der Lavendel wirklich großartig miteinander. Ich gebe gerne auch noch ein paar Blüten auf die Schokoglasur.

Nach dem Backen ist die Orangenpampe schnell vergessen und der Geschmack dafür umso aromatischer. Mehr kann ein Kuchen nicht nach Orange schmecken.


Rezept für Orangenkuchen

Orangenkuchen
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 30 Min.
Portionen 1 Kuchen

Zutaten

  • 380 g Mandelmehl
  • 350 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 200 g Kuvertüre
  • 9 Eier
  • 3 Orangen
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Lavendelblüten
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Wasche die Orangen gut ab und koche sie ungeschält in einem Topf bei mittlerer Hitze für 90 Minuten.
  • Heize den Backofen auf 175 °C vor und lege den Boden der Springform mit Backpapier aus.
  • Püriere die kompletten Orangen (Ja, auch die Schale) zu einer Creme.
  • Hacke die Lavendelblüten und rühre sie mit dem Vanilleextrakt in die Orangencreme.
  • Schlage die Butter mit dem Zucker cremig und gebe nach und nach die Eier hinzu.
  • Mische Backpulver und Salz mit dem Mandelmehl und rühre es nach und nach in die Butter.
  • Mixe nun die Orangencreme hinein.
  • Gib den Teig in die Springform und dann für 50 – 55 Minuten in den heißen Backofen.
  • Lasse den Orangenkuchen anschließend auskühlen.
  • Schmelze die Kuvertüre in einer Schale über einem heißen Wasserbad und verteile sie auf dem Kuchen.

Mehr Kuchen für dich: Kurkumakuchen, Pistazienkuchen & Basbousa.

    Notizen

    *Rezept enthält Affiliate-Links.

    Ähnliche Beiträge

    2 Kommentare

    1. Klingt sehr spannend und wird unbedingt ausprobiert, solange es noch Orangen gibt!
      Danke für das tolle Rezept ♥♥♥

      (musste schmunzeln, in diesem Kuchen steckt ungefähr meine ganze Monatsration an Eiern… 😉

      Liebe Grüße
      Eva

      1. Hey Eva!
        Vielen Dank! Bin schon gespannt, wie dir der Kuchen schmeckt 🙂
        Liebe Grüße
        Rafik

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating




    *