Granola selber machen - Granola mit Pistazien, serviert mit Joghurt und Beeren.
Home » Granola selber machen
|

Granola selber machen

Granola selber machen war für mich immer eine Sache, die mit super viel Arbeit verbunden zu sein schien. Dem ist aber absolut nicht so! Und das Beste ist: Wenn man sich mal selber ran traut kann man seine ganz eigene Mischung kreieren. Ich bin einfach mal alles durchgegangen und habe mir mein persönliches Best Of zusammengestellt. Ein Granola Blend by Bistro Badia sozusagen. Da dürfen dann auf gar keinen Fall Pistazien, Kokosflocken, Zimt und Kardamom fehlen.

Was ist Granola und was brauchst du dafür?

Auch wenn ich jetzt vermutlich eine Schelle von allen Müsli-ExpertInnen bekommen werde, sage ich es trotzdem: Granola ist schon irgendwie eine Art Müsli. Aber etwas differenzieren darf man auf jeden Fall trotzdem. Vielleicht wäre es besser, wenn ich sage, dass Granola ein gebackenes Müsli oder ein Knuspermüsli ist.

Im Kern besteht es aus kernigen Haferflocken, die mit Honig und etwas Öl gut vermengt werden und anschießend im Ofen knusprig gebacken werden. Durch die Mischung mit dem Honig (du kannst auch Agavendicksaft nehmen) verkleben die Flocken und bilden Cluster. Nachdem die Haferflocken gebacken wurden und abgekühlt sind, hast du eigentlich schon ein Granola.

Merke: Für ganz klassisches Granola benötigst du nur Haferflocken, Honig bzw. Agavendicksaft und Öl.

Die knusprigen Flocken kannst du dann als Topping für Smoothie Bowls oder auch Desserts nehmen. Ich persönlich genieße Granola tatsächlich auch super gerne mal als Müsli-Ersatz und kippe mir etwas Haferdrink drauf.

Deine ganz eigene Mischung: Hier wird es spannend!

Die Basisvariante schmeckt schon sehr lecker, aber man kann Granola unfassbar gut aufpimpen. Da kannst du deiner Fantasie wirklich freien Lauf lassen. Gib nach Lust und Laune Nüsse, Samen, Kerne, Trockenobst und Gewürze dazu.

Hier ein paar Beispiele, was du alles in dein Granola machen könntest:

  • Erdnüsse
  • Pekannüsse
  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Pistazien
  • Macadamia
  • Sesam
  • Kokosflocken
  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • Rosinen
  • Feigen, getrocknet
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Pinienkerne
  • Zimt
  • Kardamom
  • Meersalz
  • Kakaonibs

Die Liste ist natürlich unvollständig und ich bin mir sicher, dass du hier noch deine ganz eigenen Favoriten hast. Sobald du dir alles zusammengestellt hast, musst du eigentlich nur noch alle Komponenten in einer Schüssel miteinander vermengen, auf ein Backblech geben und backen. Das war es auch schon. Deine Küche wird dabei definitiv unfassbar köstlich duften.

Granola by Bistro Badia – meine persönliche Lieblingsmischung

Das folgende Rezept ist meine ganz persönliche Granola-Mischung. Ich mag es super nussig und habe es daher reichlich mit unterschiedlichen Nüssen aufgewertet. Außerdem kommen bei mir Sesam, Sonnenblumen und Kürbiskerne mit rein. Ganz besonders mag ich den Geschmack und das Aroma von Kokosflocken – gerade in Verbindung mit Kardamom und Zimt. Ich wollte, dass meine ganz eigene Mischung entfernt an ein sehr nussiges Baklava erinnert. Wenn du das intensivieren möchtest, könntest du sogar noch ein, zwei Tropfen Rosenwasser hinzufügen. So oder so: Ich bin mir sehr sicher, dass du die für dich richtige Mischung schon im Kopf hast – oder einfach mal meine ausprobierst. Guten Appetit!


So machst du Granola selbst

Granola selber machen - Granola mit Pistazien, serviert mit Joghurt und Beeren.
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 696 Gramm
Kalorien 518.5

Zutaten

  • 60 g Mandeln
  • 60 g Cashewkerne
  • 60 g Pistazien
  • 170 g Haferflocken, kernig
  • 70 g Sesam
  • 50 g Kerne (Sonnenblumen, Kürbis)
  • 50 g Kokosraspel
  • 120 ml Honig
  • 50 ml Rapsöl (mit Butteraroma)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Kardamom

Anleitungen

  • Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mandeln, Cashews und Pistazien grob hacken.
  • Haferflocken, Nüsse, Samen, Kerne, Kokosraspel mit Salz und Gewürzen in einer Schüssel miteinander vermengen.
  • Honig und Öl hinzugeben und nochmal gut vermengen.
  • Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für ca. 30 Minuten im Backofen rösten.
  • Granola aus dem Ofen holen, auf dem Blech komplett auskühlen lassen und mit den Händen sehr grob bröseln.
  • Granola in ein steriles Glas umfüllen.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links.

Nährwerte

Serving: 100g | Calories: 518.5kcal | Carbohydrates: 35.2g | Protein: 13.1g | Fat: 34.6g

Probiere das Granola auf jeden Fall auch mal als Topping für süßes Labneh. Weitere leckere Frühstücksideen, wie zum Beispiel Fatteh findest du auf der Frühstücksseite.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*