Omelette mit Zucchiniblüten und Za'atar

Omelette Zucchiniblüten

Nils und Nani sind zwei sehr gute Freunde von mir und zu meinem Glück auch leidenschaftliche Gärtner. Die beiden haben hier in Düsseldorf einen Acker am Rhein. Von April bis in den Oktober hinein wird beackert und geerntet. Letztens bekam ich von den beiden einen ganzen Haufen Zucchiniblüten geschenkt. Ich liebe Zucchiniblüten und habe sie das letzte Mal in Italien auf einer Pizza gehabt – köstlich! Ich hab mich entschieden daraus ein Omelette mit Feta und Za’atar zu zaubern.

An einem Acker habe ich mich letztes Jahr übrigens auch mal versucht und bin kläglich gescheitert. Da muss man ja ständig hin! Gießen, Unkraut rupfen, Kartoffelkäfer killen (das war widerlich!). Ja, und das gute Gemüse, das es irgendwie geschafft hat meine „Gärtnerkünsten“ zu überleben und das Sonnenlicht zu erblicken musste ich vor gefräßigen Hasen schützen. Die Hasen haben gewonnen.

Aus Zucchiniblüten kann man tatsächlich eine ganze Mengen zaubern. Sie schmecken zart nussig und so, wie eine Zucchini schmecken sollte. Es gibt ja einige Menschen, die meinen Zucchinis hätten keinen Eigengeschmack. Probier mal eine Zucchiniblüte. Dann weißt du, dass das nicht stimmt.

Ich hatte die Blüten in Rom auf einer Pizza, habe sie aber auch schon mal selber mit Ziegenkäse gefüllt und in der Pfanne ausgebacken – Mega! Dieses Mal verfeinerten sie mein Omelette.

Das Rezept geht sehr schnell und das Omelette macht auch optisch einiges her. Mit Feta und Za’atar verfeinert passt es perfekt als Frühstück, kleines Mittagessen oder Low-Carb Abendessen.

Danke nochmal an Nils und Nani, die im Gegensatz zu mir immer gegen die Hasen gewinnen 🙂

Omelette Zucchiniblüten Za'atar

Rezept für Omelette mit Zucchiniblüten und Za’atar

Zutaten für 1 Omelette:

  • 3 Eier
  • 50 g Feta
  • 4 Zucchiniblüten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Za’atar
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Cumin
  • 1/4 TL getrocknete Minze
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Stempel der Blüten entfernen.
    Das ist der Teil innerhalb der Blüte, der wie ein Stab in die Blüte ragt. Der Stempel schmeckt bitter und sollte nicht mit ins Gericht.
  3. Eier mit Salz, Pfeffer, Cumin und Minze verquirlen.
  4. Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  5. Knoblauch ganz kurz (ca. 20 Sekunden) im Olivenöl rösten.
  6. Verquirlte Eimasse in die Pfanne geben und die Blüten darauf verteilen.
  7. Deckel auf die Pfanne legen und das Omelette jetzt ca. 3 Minuten garen lassen.
    1. Du kannst das Omelette jetzt entweder wenden und nochmal 2 Minuten garen lassen und anschließend Feta darauf verteilen oder …
    2. Du kannst direkt schon Feta auf dem Omelette verteilen und es zuklappen und nochmal von jeder Seite ca. 1 Minute garen lassen.
  8. Omelette aus der Pfanne auf einen Teller heben und mit Za’atar bestreuen.

Zum Omelette passt außerdem sehr gut Hummus oder Muhammara.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*