Gerösteter Rosenkohl auf Hummus, serviert auf einem Teller. Daneben steht ein Schälchen mit Sumach-Dressing.
Home » Hummus mit geröstetem Rosenkohl und Sumach-Minz Dressing
| | | | |

Hummus mit geröstetem Rosenkohl und Sumach-Minz Dressing

Es gibt einfach Gerichte, die vollkommen zu Recht echte Klassiker sind. Für mich gehört Hummus auf jeden Fall dazu. Kaum etwas macht mich glücklicher, als ein Stück frisches Fladenbrot in noch warmes, cremiges Hummus zu dippen. Die Kichererbsencreme pur reicht für mich also schon aus, um mich in Verzückung zu versetzen. Eine echte Stärke der Creme ist es, hochköstliche Symbiosen mit anderen Gerichten eingehen zu können. So wie diese Fusion: Hummus mit geröstetem Rosenkohl und einem herrlich aromatischen Dressing aus frischer Minze und herb-säuerlichen Sumach.

Hummus mit geröstetem Rosenkohl ist eine Wucht!

Als ich mir letztens ein Netz Rosenkohl gekauft habe, war mir eigentlich schon klar, was ich damit zaubern wollte. Schön im Backofen mit etwas Olivenöl anrösten, um den vollen Geschmack des Mini-Kohls zu erhalten und weiter rauszukitzeln. Gekocht schmeckt er mir zwar auch, aber da verliert der Kohl für mich leider etwas an Geschmack.

Beim Einkaufen bekomme ich übrigens auch oft erst die Ideen, die ich später kochen möchte bzw. könnte. So wusste ich auch direkt beim Einkaufen, dass ich mit dem Rosenkohl auf jeden Fall frisch gemachtes Hummus krönen möchte.

Vorher hatte ich die Kombination tatsächlich noch nie probiert, aber in meinem Kopf kam alles ganz gut zusammen. Es fehlte aber noch eine kleine, wichtige Komponente: Ein Dressing.

Gerösteter Rosenkohl auf Hummus im Detail

Etwas Säure & etwas Frische: Sumach und Minze passen perfekt zusammen

Geschmacklich kannte ich die Kombination aus Minze und Sumach natürlich schon aus dem Salatklassiker Fattoush. Ich mixte also Sumach, Zitronensaft, frische Minze, etwas gehackte Zwiebel und ordentlich Olivenöl zusammen und gab es über den Teller mit dem Hummus und gerösteten Rosenkohl und siehe da: Die Fusion ist perfekt.

Wenn du also mit einem Stück Fladenbrot von allem etwas aufnimmst, feiert dein Gaumen erstmal eine richtige Party! Es kommt alles zusammen: Die Cremigkeit des Hummus, die feinen Röstaromen des Rosenkohls und das frische herb-säuerliche Dressing.

Gerösteter Rosenkohl auf Hummus wird gerade mit einer Gabel aufgepiekst.

Ich hab den Teller dann tatsächlich als Hauptspeise verputzt. Du kannst dir aber auch überlegen, ob du das vegane Gericht in kleinen Schälchen zur Mezze reichst.


Rezept für Hummus mit geröstetem Rosenkohl und Sumach-Minz Dressing

Gerösteter Rosenkohl auf Hummus, serviert auf einem Teller. Daneben steht ein Schälchen mit Sumach-Dressing.
Rezept drucken Rezept speichern
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 92

Kochutensilien

Zutaten

Gerösteter Rosenkohl

  • 500 g Rosenkohl
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz

Dressing

  • 10 g Minze
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Teelöffel Sumach
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Hummus

Zubereitung

Rosenkohl

  • Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Rosenkohl putzen: Strunk abschneiden und äußere Blätter entfernen.
  • Rosenkohl halbieren und mit Zucker, Salz und Olivenöl vermengen.
  • Rosenkohl auf dem vorbereiteten Backblech auslegen und für ca. 15 – 17 Minuten im vorgeheizten Backofen rösten.

Dressing

  • Minze und Zwiebel fein hacken und mit den restlichen Zutaten für das Dressing vermengen.

Anrichten

  • Hummus auf Teller / Schälchen verteilen mit geröstetem Rosenkohl toppen und das Dressing darüber geben und mit Mandeln garnieren.
  • Mit Fladenbrot servieren.

Notizen

*Rezept enthält Affiliate-Links. 

Nährwerte

Calories: 92kcal | Carbohydrates: 14g | Protein: 5g | Fat: 3g | Saturated Fat: 0.4g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 2g | Sodium: 130mg | Potassium: 540mg | Fiber: 6g | Sugar: 4g | Vitamin A: 1049IU | Vitamin C: 108mg | Calcium: 69mg | Iron: 2mg

Probiere auch mal Baba Ghanoush.

Ähnliche Beiträge

10 Kommentare

    1. Hey Annika,
      Danke dir 😀 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat :*

      Liebe Grüße
      Rafik

  1. 4 Sterne
    Ich muss gestehen, ich war skeptisch ob der Zutaten Kombination. Heute Abend ausprobiert – MEGAlecker!
    Warum habe ich Rosenkohl nur jemals anders zubereitet???
    Hatte noch Sumach Zwiebeln von gestern übrig, die gab’s dazu und Fladenbrot nach dem Rezept von Rafiks Mama…..fein, fein!

    1. Hallo Claudia,
      vielen lieben Dank für dein Feedback. Freut mich sehr, dass ich dich mit dem Rezept überzeugen konnte 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

  2. Es war soooo gut! Wir haben Freekeh dazu gegessen und fanden es sehr lecker. Danke für das tolle Rezept!

    1. Hallo Birgit,
      vielen lieben Dank für dein tolles Feedback – freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

  3. Im Text steht: “Ich mixte also Sumach, Zitronensaft, frische Minze, etwas gehackte Zwiebel und ordentlich Olivenöl zusammen und gab es über den Teller mit dem Hummus und gerösteten Rosenkohl und siehe da: Die Fusion ist perfekt.”

    In der Zutatenliste fehlen die gehackten Zwiebeln.

    Ist es jetzt mit oder ohne Zwiebeln perfekter? 😉

    Nur als kleiner Hinweis. Ich bin Zwiebelfan und ergänze ohnehin viele zwiebelfreie Rezepte je nach Laune..

    1. Hallo Astrid,

      vielen lieben Dank für dein Feedback. Das stimmt, ich hab die Zwiebel total vergessen! Ist jetzt alles korrigiert 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

  4. I’m excited to trying this! Could you help with some unit conversion? I looked up “1 El to cups” conversion and it said 1 exaliter = 3999999999999999500 cups, which seems like a lot of olive oil. 🙂

    Also, does 2 TL Sumac mean 2 teaspoons?

    Thank you for your help!

    1. Hey Frances,
      there was actually a mistake in the translation. I’ve now updated the recipe and you should find the correct quantities 🙂

      Best regards
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating