Tahini-Sauce
Home » Tahini-Sauce: Das Grundrezept
| | | | |

Tahini-Sauce: Das Grundrezept

Du kennst nun das Grundrezept für Falafel? Jetzt brauchst Du nur noch die perfekte Sauce dafür! Aus TahiniZitroneKnoblauch und Petersilie ist die Tahini-Sauce im Handumdrehen gemacht. Diese Sauce nennt man im Libanon übrigens Tarratohr.

Die Tahini-Sauce schmeckt leicht nussig und dennoch herrlich frisch. Durch die Zitrone erhält die Sauce eine herrliche Säure und die Petersilie bremst den kräftigen Knoblauch leicht aus.

Tarratohr passt fantastisch zu Falafel, oder Schawarma, aber auch zu gegrilltem Fleisch (z.b. Kafta oder Kafta im Fladenbrot) und frittiertem Gemüse.


Tahini-Sauce
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Portionen 250 ml

Zutaten

  • 85 g Tahini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Handvoll glatte Petersilie
  • 100 ml Wasser oder nach Geschmack mehr. Das hängt vom verwendeten Tahini ab.
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Knoblauchzehe schälen und mit dem Salz im Mörser zerstoßen.
  • Zitrone auspressen.
  • Petersilie hacken.
  • In einer Schüssel die Knoblauch-Salz Mischung mit dem Tahini vermengen.
  • Den Saft einer halben Zitrone hinzufügen und miteinander vermengen. Die Masse wird sich jetzt etwas eigenartig verhalten: Der Tahini reagiert mit der Zitrone – und die Masse stockt.
  • Füge nun das Wasser hinzu und vermenge alles gut mit einer Gabel. Die Sauce ist nun flüssig-sämig.
  • Gib jetzt die gehackte Petersilie hinzu und schmecke die Sauce erneut nach Bedarf mit Salz und Pfeffer ab.

Notizen

*Rezept enthält Affiliate-Links. 

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare

    1. Hallo Pascale,
      ich nehme immer glatte Petersilie 🙂

      Viele Grüße
      Rafik

  1. Hallo Rafik,

    vielen Dank für die Info. Ich habe mir das schon gedacht war mir aber nicht ganz sicher.

    Übrigens, Dein Blog gefällt mir sehr gut. Bin durch Zufall, ich wollte wissen, wofür ein Taouk Gewürz benötigt wird, auf Deinen Blog aufmerksam geworden. Ich mag die Geschichten, die Du einem Rezept erzählst, sehr gerne. Gibt dem Rezept eine persönliche Note, die wirklich ansprechend ist.

    Weiterhin viel Erfolg für Deinen Blog!

    Viele Grüße
    Pascale

    1. Hey Pascale,
      wow, vielen lieben Dank für das Kompliment. Freut mich wirklich sehr, dass dir mein Blog gefällt. Es kommen sicher noch viele weitere Geschichten dazu.
      Hab ein schönes Pfingstwochenende 🙂

      Liebe Grüße
      Rafik

  2. Hallo, Rafik,

    die Falafeln sind wunderbar gelungen, beim nächsten Mal nehme ich mehr Salz, dann sind sie perfekt. Vielen Dank für das Rezept! Die Tahinisauce schmeckte bitter… Ist das normal!?
    Liebe Grüße, Andrea

    1. Hallo Andrea,
      freut mich sehr, dass die Falafel gut geklappt haben. 🙂
      Bei der Tahinisauce kommt es ganz auf das Tahini an. Wenn dein gekauftes Tahini eher bitter ist, dann würde ich das mit etwas mehr Wasser ausbalancieren. Probier es mal aus 🙂
      Liebe Grüße
      Rafik

  3. Lieber Rafik,

    Vielen lieben Dank für dein tolles Tahini-Saucen Rezept. Meine Familie liebt die Sauce, vor allem super zu Falafel. Selbst mein sehr kritischer Sohn liebt die Sauce 🤩.
    Ich nehme sehr viel mehr Zitronensaft und viel mehr Knoblauch.
    LG.
    Brigitte

    1. Hallo Brigitte,
      das freut mich doch sehr zu hören. Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback. Mehr Knoblauch geht immer 😀

      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*