Tomatensuppe mit weißen Bohnen und Za’atar Croûtons, serviert in kleinen Schüsseln.
Home » Tomatensuppe mit weißen Bohnen und Za’atar-Croûtons
| |

Tomatensuppe mit weißen Bohnen und Za’atar-Croûtons

Tomatensuppe selber zu machen ist wirklich super simpel – und man braucht nicht einmal Sahne dazu. Schön frisch, fruchtig und cremig wird sie mit diesem Rezept auf alle Fälle! Aber es wäre kein Bistro Badia Rezept, wenn die Tomatensuppe nicht zumindest mit dem einen oder anderen Clou daherkommt. Als ich diese Suppe das erste Mal probiert habe, dachte ich nur “‘%#$ nochmal, ist das geil!” Vergiss also dieses Zeug aus der Dose und gönn dir was Handgemachtes! Es wird richtig gut, versprochen!

Tomaten und das Lied von Eis und Feuer …

Keine Sorge, es werden jetzt keine weißen Reiter oder Drachen über dich herziehen. Es geht ja immer noch um eine fruchtige Tomatensuppe (Hodor!!). Aber ein bisschen Feuer ist da dann schon drin. Neben Gewürzen wie Cumin, Zimt, Kardamom und Koriander, schlummert eine gute Portion der scharfen Chilipaste Harissa in der Suppe und bringt ihre schmackhafte Schärfe mit. Und das Eis? Abgerundet wird die Tomatensuppe ganz zum Schluss mit gehackter Minze, die neben ihrem tollen Aroma dem Ganzen eine frische Brise verleiht. Eis und Feuer eben … Okay, ich hab den Bogen überspannt – weiter geht’s m nächsten Kapitel.

Von buttrigen weißen Bohnen und knusprigen Croûtons

Buttrig und knusprig, cremig und fruchtig, feurig und kühl – welch eine königliche Mixtur! (Autsch!)

Was ich noch an dieser Tomatensuppe liebe, sind die weißen Bohnen, die kurz vorm Abspann hinzugegeben werden und noch etwas in der Tomatensuppe ziehen dürfen. Als sättigende Einlage geben sie der Suppe nicht nur mehr “Futter”, sondern überzeugen auch durch ihre cremig-buttrige Konsistenz und geben dir dazu noch einen kleinen Proteinschub.

On Top kommen dann noch mit Olivenöl und Za’atar verfeinerte Croûtons aus entweder Toast oder altem Brot. Alles in allem erwartet dich ein kleines Aromen-Spektakel. Guten Appetit!


Rezept für Tomatensuppe mit weißen Bohnen und Za’atar-Croûtons

Tomatensuppe mit weißen Bohnen und Za’atar Croûtons, serviert in kleinen Schüsseln.
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Portionen 4 Portionen
Kalorien 173.1
Autor Rafik Halabi

Equipment

Zutaten

Für die Tomatensuppe

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 7 g Ingwer
  • 500 g Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kardamom
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Harissa
  • 300 ml Wasser
  • 250 g kleine weiße Bohnen (gekocht)
  • 15 g Minze

Für die Za’atar Croûtons

Anleitungen

Tomatensuppe

  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken oder reiben.
  • Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin anbraten. Gewürze, Tomatenmark und Harissa-Paste dazugeben und mit rösten.
  • Alternativ kannst du auch Gewürzsamen verwenden und sie in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis es duftet. Die Gewürze packst du dann mit Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Tomatenmark und Harissa in einen Behälter und pürierst alles zu einer sämigen Paste.
  • Tomaten zur Gewürzpaste geben, kurz mit anbraten, mit Wasser aufgießen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Tomatensuppe mit einem Stabmixer fein pürieren, bis sie cremig geworden ist.
  • Weiße Bohnen abgießen, abspülen, in die Suppe geben und kurz ziehen lassen. Mit Salz nach Belieben abschmecken.
  • Minze waschen und fein hacken.

Za’atar Croûtons

  • Toast oder Brotscheiben in Würfel schneiden, mit Öl und Za'atar vermengen und in einer Pfanne von allen Seiten knusprig rösten.
  • Tomatensuppe mit weißen Bohnen mit Za'atar-Croutons und gehackter Minze garnieren.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links.

Nährwerte

Serving: 310g | Calories: 173.1kcal | Carbohydrates: 21.2g | Protein: 6.2g | Fat: 5.8g

Lust auf mehr Suppe? Dann probiere doch auf jeden Fall mal die libanesische Linsensuppe mit Zitrone.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*