Shirazi Salat wird mit einem Löffel aus einer Schüssel genommen.
Home » Salat » Shirazi Salat – Tomaten-Gurken-Salat
| | | |

Shirazi Salat – Tomaten-Gurken-Salat

Der orientalische Shirazi Salat, der auch Salad-e-Shirazi genannt wird, ist ein einfacher Tomaten-Gurken-Salat den du mit diesem Rezept schnell selber machen kannst. Mit frischen Kräutern und einem Spritzer Zitrone ist er ein simples Beilagen-Highlight oder Meal-Prep-Mittag. Und auch bei Kindern kommt der bunte Würfelsalat immer gut an.

Shirazi Salat in einer Schüssel serviert.

Woher kommt der Shirazi Salat

Tomaten-Gurken-Salat ist wohl einer der simpelsten Salate und in jedem Land in seiner eignen Version zu finden. Diese Variante hat ihren Ursprung in der iranischen Stadt Shiraz, wonach er auch benannt ist: Shirazi. Dafür werden nur beste Zutaten wie Gemüse und Kräuter verwendet und in kleine Würfel geschnitten.

Im Iran wird er gerne als Beilage gereicht und passt mit seiner säuerlichen Note hervorragend zu Fladenbrot, gegrilltem Fleisch und Gemüse – er ist Teil der persischen Mezze und gehört auf jeden gedeckten Tisch.

Shirazi Salat in einer Schale serviert. Daneben steht ein Teller mit Salat und Hähnchen.

Zutaten für den Tomaten-Gurken-Salat

Ich machen diesen herrlichen frischen Salat am liebsten im Sommer. Das liegt ganz einfach daran, dass die Tomaten und Gurken dann viel aromatischer sind. Und wenn ich Glück habe, dann bekomme ich die Zutaten auch mal ganz frisch aus dem Garten eines Freundes. Eigens angebaute Tomaten, Gurken, Petersilie, Zwiebeln und letztes Jahr war sogar eine Zitrone dabei! Wenn wir zusammen grillen, dann wünscht er sich auch immer den Shirazi Salat – den bekommt er dann natürlich auch.

Alle Zutaten für den Salat auf einem Teller.

Für den schnellen und einfachen Tomaten-Gurken-Salat brauchst du nur wenige Zutaten, die du ganzjährig im Supermarkt bekommst oder eben im Sommer frisch vom Markt:

  • Kleine Gurken
  • Rispentomaten
  • 1 Rote Zwiebel
  • glatte Petersilie
  • Minze
  • Koriander
  • Bio-Zitrone (Zitronensaft)
  • Olivenöl
  • Sumach
  • Prise Salz und Pfeffer

Das Geheimnis des persischen Salats

Was macht diesen Gurken-Tomaten-Salat eigentlich so besonders? Die Zutaten sind ja so simpel und dennoch entspringt meinem Mund jedes Mal ein schwärmendes “Mhmm…lecker”. Für mich ist das Geheimnis dieses Salat-Rezepts ganz eindeutig die frischen Kräuter!

Petersilie, Minze und Koriander sind einfach ein unschlagbares Trio. Koriander und Petersilie verleihen dem Salat eine gute Portion Würze, während die Minze für den Frischekick sorgt. Also folge dem Rezept und schnippel das Grün auf jeden Fall mit rein.

Und wenn du nicht so der Koriander-Fan bist, weil er für dich nach Seife schmeckt, dann verringere den Anteil. Dann kommt das Aroma nicht so stark durch, trägt jedoch noch zum guten Geschmack bei.

Frische Kräuter: Petersilie, Koriander und Minze in einer Schale.

Wie wäre es mit einem Geschmacks-Upgrade?

  • Ich habe diesem Rezept noch Sumach hinzugefügt, weil dieses herrliche Gewürz noch eine frische und säuerliche Note in den Salat bringt – und natürlich auch ein bisschen Levante.
  • Aber auch andere Gewürze und Aromen wie Kreuzkümmel, Harissa oder Granatapfelsirup können hinzugefügt werden
  • Anstatt der kleinen Gurken kannst du natürlich auch eine große Salatgurke nehmen. Ich finde jedoch, dass die kleinen fester und aromatischer sind.
  • Für eine fruchtige Note kannst du frische Granatapfelkerne hinzufügen.
  • Und was natürlich auch immer geht sind Pinienkerne oder Feta!
  • Die rote Zwiebel kann durch Frühlingszwiebeln ersetzt werden und auch die Tomaten können z.B. durch süße Cherrytomaten ausgetauscht werden.
  • Investiere auch ruhig in gutes Olivenöl und achte bei der Zitrone darauf, dass sie nicht so eine dicke Schale hat, sonst gibt sie weniger Zitronensaft.

Die Zubereitung – einfach alles in Würfel schneiden!

Der nächste Grillabend steht an oder es kommen ein paar Freunde zu Besuch? Dann ist der Shirazi eine hervorragende Beilage oder Teil einer Mezze. Schnell und einfach ist das Motto dieses farbenfrohen Gerichts. Du musst dir also keinen Vorbereitungsstress machen, denn für den Salat musst du nur alles in Würfel schneiden, vermischen und würzen.

  1. Gurken und Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  2. Zwiebel schälen und ebenfalls klein würfeln.
  3. Kräuter waschen und fein hacken.
  4. Alles in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Zitronensaft und Sumach gut durchmischen.
  5. Shirazi Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Shirazi Salat in einer Schüssel serviert.

Und was ist mit Dressing? Ein richtiges Dressing wie eine Vinaigrette bekommt der Salat nicht. Olivenöl und ein paar Spritzer Zitronensaft reichen aus.

Was passt dazu?

Der Allrounder Shirazi-Salat kannst du eigentlich zu allem servieren:

  • als Teil einer Mezze, als Grillbeilage zu Fleisch, Fisch und Gemüse.
  • als Füllung einer Pita-Tasche, zu einem aromatischen Eintopf, einer schnellen Suppe.
  • als Meal-Prep zu Mittag oder einfach als leichtes Feierabendgericht mit Hähnchen. Mach direkt zwei Portionen, denn von dem Salat bekommt man nicht genug!
Tomaten-Gurken-Salat mit gegrillter Hähnchenbrust auf einem Teller serviert.

Wie länge hält sich der Salat?

Frisch zubereitet schmeckt der Tomaten-Gurken-Salat natürlich am besten. Aber du kannst die Reste auch in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag essen. Dann wird er sicher etwas wässrig sein, aber das kannst du einfach abgießen oder als Dressing verlängern. Einfach wieder ein bisschen würzen und er bekommt wieder Geschmack. Dazu ein bisschen Brot und du hast wieder ein kleine Mahlzeit.

Ist Shirazi Salat gesund?

Ähmmm… ich verstehe die Frage nicht! Wir reden hier über Schalat! Klar ist der gesund. Er strotzt nur so vor Nährstoffen und durch Gurken und Tomaten enthält er viel Wasser, deshalb eignet er sich so gut als Sommersalat. Denn wenn du viel schwitzt, ist es besonders wichtig, dass du auf deinen Wasserhaushalt achtest damit du nicht dehydrierst.

Bunte Gemüsewürfel des Salats

Und weil er nur aus Gemüse, frischen Kräutern, Gewürzen und etwas Öl gemacht wird, ist er vegan und glutenfrei. Den kann also jeder essen! Worauf wartest du also noch? Ab mit dir ans Schnibbelbrett!

Ich wünsche dir viel Spaß dabei, dieses Rezept zuzubereiten und natürlich einen guten Appetit.


Rezept für Shirazi Salat – persischer Tomaten-Gurken-Salat

La ensalada shirazi se toma de un cuenco con una cuchara.
Rezept drucken Rezept speichern
Vorbereitungszeit 14 Minuten
Zubereitungszeit 1 minute
Portionen 4 Personen
Kalorien 81

Zutaten

  • 4 Kleine Gurken
  • 3 Rispentomaten
  • 1 Rote Zwiebel
  • 20 g glatte Petersilie
  • 10 g Minze
  • 10 g Koriander
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1,5 Esslöffel Zitronensaft
  • 1,5 Teelöffel Sumach
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Gurken und Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Zwiebel schälen und ebenfalls klein würfeln.
  • Petersilie, Minze und Koriander waschen, Blätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.
  • Alles in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Zitronensaft und Sumach vermischen.
  • Shirazi Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links.

Nährwerte

Calories: 81kcal | Carbohydrates: 18g | Protein: 3g | Fat: 1g | Saturated Fat: 0.2g | Polyunsaturated Fat: 0.2g | Monounsaturated Fat: 0.4g | Sodium: 16mg | Potassium: 755mg | Fiber: 4g | Sugar: 9g | Vitamin A: 1780IU | Vitamin C: 31mg | Calcium: 78mg | Iron: 2mg

Hast du Lust auf mehr sensationelle Salate bekommen? Dann probier doch mal den Rucola Salat mit geriebenem Halloumi oder den beliebten Sommersalat aus Wassermelone und Feta.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating