Ratatouille Shakshuka
Home » Ratatouille Shakshuka
| |

Ratatouille Shakshuka

Es ist ein sonniger Tag und du feierst die warmen Sonnenstrahlen auf deinem Gesicht. Du reißt dir ein Stück frisches Baguette ab und genießt das knuspernde Geräusch, welches das Brot dabei macht. Es duftet herzhaft nach geschmortem Gemüse und du tunkst erst das Stück Baguette in die herrlich duftende Sauce, bevor du dich direkt über den Rest hermachst. Ein total simples Essen kann wirklich so unfassbar gut sein! Ratatouille zum Beispiel. Aber dieses Ratatouille habe ich etwas ge-remixed! Mitten im Ratatouille verstecken sich ein paar herrlich pochierte Eier und machen daraus wohl eines der besten Fusion-Food-Rezepte, die ich hier auf dem Blog habe: Ratatouille Shakshuka!

Gib deinem Ratatouille ruhig etwas Harissa!

Ich persönlich liebe Ratatouille sehr und gebe dem Klassiker gerne mal etwas Feuer, indem ich eine diabolische Portion Harissa unterrühre. Nein, du kannst auch gerne weniger Harissa nehmen oder es ganz weglassen, wenn du scharfes Essen nicht so gut verträgst 😉

Natürlich handelt es sich bei meinem Rezept nicht um klassisches Ratatouille, aber die Basiskomponenten sind alle gegeben: Aubergine, Tomaten, Zucchini und Paprika. Alles zusammen in einer Pfanne mit ein paar lecker karamellisierten Zwiebeln allein lässt mein Herz schon höher schlagen, aber der Shakshuka-Drive mit den pochierten Eiern gibt dem Ganzen noch mal den letzten Pfiff!

Besteck brauchst du bei der Ratatouille Shakshuka übrigens nicht. Du kannst einfach alles mit frischem Baguette oder Fladenbrot aufnehmen. Mit den Fingern essen macht doch auch einfach mehr Spaß und ist sinnlicher.

Rosmarin & Zimt, Sesam & Schwarzkümmel

Herzhafte Gerichte bekommen von mir in der Regel immer eine gute Prise Zimt. Nicht nur zu Weihnachten 😉 Gerade Tomatensaucen oder eingekochtes Gemüse wird dadurch noch mal eine ganze Note herzhafter. Zimt und Rosmarin zusammen sind allerdings der absolute Hammer! Der frisch-ätherische Geschmack von Rosmarin passt perfekt zum etwas schwereren Zimt. Beides zusammen geben der Ratatouille Shakshuka eine wirklich ganz besondere Würze.

Getoppt wird das herrliche Pfannengericht dann mit etwas Sesam und Schwarzkümmel. Seit einiger Zeit streue ich irgendwie fast überall Schwarzkümmel drauf. Die kleinen schwarzen Körnchen geben mit jedem Bissen nicht nur eine abwechslungsreiche Textur mit ins Essen, sondern entfalten mit jedem Knack ihren ganz speziellen Geschmack.

Du merkst es schon selbst: In dieser Ratatouille Shakshuka kommen einige Aromen und Texturen zusammen. Deinen Gaumen wird es freuen, da bin ich mir sicher.


Rezept für Ratatouille Shakshuka

Ratatouille Shakshuka
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 4 Eier
  • 1 Paprika, rot
  • 200 g Zucchini
  • 200 g Aubergine
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Harissa
  • 1 TL Rosmarin
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 TL Schwarzkümmel
  • 2 TL Sesam
  • Petersilie zum Garnieren
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Zwiebel schälen, halbieren und in Halbringe schneiden.
  • Knoblauch schälen und hacken.
  • Aubergine in kleine Würfel schneiden.
  • Zucchini, Paprika und Tomaten und mundegerechte Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin für ca. 3 Minuten anbraten.
  • Knoblauch und Aubergine hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten.
  • Restliches Gemüse dazugeben und für 8 Minuten anbraten.
  • Harissa und restliche Gewürze hinzugeben, miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit einem Löffel vier Mulden ins Ratatouille-Gemüse machen. Eier aufschlagen und in die Mulden geben.
  • Eier für ca. 10 Minuten (oder bis zur gewünschten Garstufe) im Ratatouille garen. Du kannst auch einen Deckel auf die Pfanne legen und somit die Garzeit verkürzen.)

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links. 

Probiere auch unbedingt mal die Fladenbrot-Shakshuka.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo lieber Rafik, durch Zufall habe ich deine Seite gefunden. Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte und inspirierenden Texte! Ich liebe die Küche der Levante. Bitte gerne noch mehr davon! 🌯🍲👍👍

    1. Hallo Solitaire,

      vielen lieben Dank für das Feedback 🙂 Freut mich sehr, dass es dir schmeckt.

      Liebe Grüße
      Rafik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*