Ashta mit Passionsfrucht und Minze auf Tellern serviert.
Home » Ashta Milchpudding mit Passionsfrucht
| | |

Ashta Milchpudding mit Passionsfrucht

Ashta ist eine Art Milchpudding, der traditionell zum Füllen von Süßspeisen genutzt wird, wie zum Beispiel für die gefüllten Pfannkuchen Atayef oder den Puddingröllchen. Der Pudding wird dabei kaum gesüßt, da anschließend immer mit ordentlich Zuckersirup nachgesüßt wird. Ashta muss sich aber nicht unbedingt in einem Gebäck verstecken. Der Milchpudding ist auch für sich ein superleckeres Dessert, besonders mit Passionsfrucht und Honig.

Viele Wege führen zur Ashta

Ursprünglich ist Ashta eigentlich kein richtiger Milchpudding, sondern eher eine selbstgemachte Rahmcreme, die der italienischen Mascarpone ganz ähnlich ist. Also, wenn du so richtig viel Zeit hast, dann kannst du frische Milch erhitzen und immer und immer wieder die sich auf der Oberfläche bildende Haut abschöpfen, aromatisieren und pürieren. Aber ganz ehrlich: Wer macht das schon? Eine andere Variante ist, Milch mit Sahne zu erhitzen und durch die Zugabe von etwas Essig die Molke zu trennen, dann die sich trennende Creme abzuschöpfen und in ein Passiersieb zu geben. Ist schon einfacher, aber immer noch mehr Arbeit als es sein müsste.

Man kann es sich wirklich ganz einfach machen und eine “Ashta Kisbeh” herstellen. Der Name bedeutet so viel wie “Fake Ashta”. Die Creme schmeckt dem original sehr ähnlich, ist aber eigentlich eher ein Pudding. Dafür brauchst du nur Milch und Speisestärke. Um dem Ganzen dann noch den typischen Geschmack zu geben, wird der Pudding mit Rosen- und Orangenblütenwasser aromatisiert – fertig. Zucker kommt tatsächlich nur ganz wenig rein, da wir dem Milchpudding hinterher lieber ein süßes Topping mit Honig und Passionsfrucht spendieren.

Nicht nur ein Schmaus für die Augen

Wenn du Ashta nach dieser Pudding-Methode machst, hat das den Vorteil, dass du sie stürzen kannst. So in Etwa wie auch Panna Cotta. Musst du aber natürlich nicht. Du kannst alles auch prima in einem Dessertschälchen servieren. Ashta ist nach dieser Methode wirklich superschnell fertig und kann nach dem Abkühlen nach Herzenslust getoppt werden. Bei meiner Mama gibt es Ashta sogar mit Honig und Nüssen zum Frühstück. Hier habe ich mich aber für wunderschöne und superfruchtige Passionsfrucht aka Maracuja entschieden. Einfach aufschneiden, über den Milchpudding geben und mit Honig und etwas Minze abschmecken – So easy hast du vermutlich noch nie ein so optisch und geschmacklich spektakuläres Dessert gezaubert.


Rezept für Ashta mit Passionsfrucht

Ashta mit Passionsfrucht und Minze auf Tellern serviert.
Rezept drucken
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Resting Time 2 Stdn.
Portionen 4 Portionen
Kalorien 280.01
Autor Rafik Halabi

Zutaten

  • 700 ml Vollmilch / Pflanzenmilch
  • 7 EL Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Rosenblütenwasser
  • 2 TL Orangenblütenwasser
  • 2 Passionsfrüchte
  • 8 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 5 g Minze

Tipp: Um es noch rahmiger zu machen, kannst du auch 50/50 Milch und Sahne verwenden. Bedenke aber, dass sich die Nährwertangaben verändern 😉

    Anleitungen

    • Ein paar Esslöffel Milch abnehmen und die restliche in einem Topf kurz aufkochen.
    • Vanillezucker und Zucker einrühren, bis er sich aufgelöst hat.
    • Herd ausschalten. Abgenommene Milch mit Speisestärke vermischen und unter Rühren in die Milch geben, bis der Pudding andickt.
    • Rosenblüten- und Orangenwasser unterheben und den Pudding auskühlen lassen. Je nachdem, ob du eine große Schüssel oder mehrere kleine machen möchtest, kippst du den Pudding noch heiß in die dafür vorgesehenen Gefäße.
    • Minze waschen und Blätter abzupfen. Passionsfrüchte halbieren.
    • Kalten Pudding auf Teller stürzen oder in der Schüssel lassen. Mit Passionsfrucht, Honig und Minze garnieren.

    Notizen

    Rezept enthält Affiliate-Links.

    Nährwerte

    Serving: 230g | Calories: 280.01kcal | Carbohydrates: 48g | Protein: 6g | Fat: 7.1g

    Probiere auch unbedingt mal das cremige Grießdessert Layali Lubnan, Muhalabia oder Labneh mit karamelliserter Rote Bete und Walnüssen.

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating




    *