weiße bohnencremesuppe angerichtet auf einem Tisch
Home » Weiße Bohnencremesuppe mit gerösteten Kichererbsen
| | |

Weiße Bohnencremesuppe mit gerösteten Kichererbsen

Dass eine herrlich cremige und aromatische Suppe nicht unbedingt Sahne benötigt, habe ich bereits mit der fruchtigen Tomatensuppe mit weißen Bohnen bewiesen. Diese vegane Bohnencremesuppe ist allein durch die zarten weißen Bohnen von Haus aus super cremig und dazu noch voller guter Proteine.

Die Power der weißen Bohnen

Ich liebe weiße Bohnen nicht nur, weil sie mir wirklich unfassbar gut schmecken und ich diese natürliche Buttrigkeit in der Konsistenz so mag. Ich bin manchmal tatsächlich auch einfach super faul und habe dann keine Lust, aufwändig zu kochen. Ein trockenes Brot will ich dann aber auch nicht – schon gar nicht, wenn ich auch noch auf die Nährwerte achten möchte und gerade eh einen auf “Protein-Hulk” mache. Und Proteine sind nicht nur super gesund, sie machen auch lange satt! Da kommen weiße Bohnen halt immer super gelegen, denn ich kann sie notfalls auch direkt aus der Konserve vorgekocht weiterverarbeiten. Entweder gibt es dann einen leckeren Bohnensalat oder ich mache mir direkt im Handumdrehen ein leckeres Bohnenmus daraus – oder eben diese lecker cremige Bohnencremesuppe.

Du merkst sicher, worauf ich hinaus möchte: Weiße Bohnen sind kleine gesunde Proteindrops, die auch noch verdammt lecker sind und schnell und einfach verarbeitet werden können. Für diese Bohnencremesuppe brauchst du nicht viele Zutaten. Zwiebel, Knoblauch, Gemüsebrühe und einen guten Klecks Tahini, damit das Ganze auch noch ein leicht nussiges Aroma bekommt. Wie auch Kichererbsen würze ich Bohnen gerne mit Cumin. Irgendwie passt die Mischung immer verdammt gut und das Gewürz soll auch bei der Verdauung helfen. Win-Win! Erst röstest du das Gemüse etwas in Olivenöl an und gibst die Bohnen anschließend hinzu. Lösche dann alles mit Gemüsebrühe ab, lass es etwas köcheln und püriere es cremig. That’s it – super easy, oder?

Als Topping empfehle ich dann noch knusprig geröstete Kichererbsen, die du dann gerne mit etwas Za’atar und Meersalz würzen kannst. Und wenn du magst, streu noch ein paar Chiliflocken drüber – das sieht nicht nur super aus, sondern verleiht der Bohnencremesuppe noch etwas Pep. Guten Appetit!


Rezept für weiße Bohnencremesuppe mit gerösteten Kichererbsen

weiße bohnencremesuppe angerichtet auf einem Tisch
Rezept drucken Rezept speichern
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 315
Autor Rafik Halabi

Zutaten

Für die Bohnensuppe

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Sumach
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Tahini
  • 700 g weiße Bohnen (Konserve, abtropfgewicht)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Zum Garnieren

Zubereitung

  • Geröstete Kichererbsen nach Rezept zubereiten. Die Hälfte reicht aus, du kannst natürlich auch die ganze Portion zubereiten und den Rest vor'm Fernseher wegsnacken.
  • Weiße Bohnen durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anrösten. 
  • Gewürze und Bohnen hinzugeben und kurz mitrösten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Topf vom Herd nehmen und Bohnen mit einem Stabmixer fein pürieren.
  • Tahini einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Weiße Bohnencremesuppe mit gerösteten Kichererbsen und Chiliflocken garnieren und servieren.

Notizen

Rezept enthält Affiliate-Links.

Nährwerte

Serving: 385g | Calories: 315kcal | Carbohydrates: 37.1g | Protein: 14.2g | Fat: 9.5g

Wenn du Suppen liebst, dann solltest du auch unbedingt mal die Hühnersuppe mit Perlcouscous probieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating